Tutorial: 3D Modellierung Teil 3

Nachdem schon einige Jahre vergangen sind bei dem ich das letzte 3D Modellierung Tutorial vorgestellt hatte dachte ich mir das es mal wieder an der Zeit wird ein weiteres hier auf Replaying zu ver├Âffentlichen. Der letzte Artikel hat sich mit dem Erstellen von Organischen Elementen befasst. Diesmal m├Âchte ich eine andere Richtung einschlagen und ein … weiter

Vorschau: Ascolon – Keeper of the Seven Keys

Es war nach der Vollendung der Erschaffung des Universums.┬áFizul, einer der G├Âtter, der an der Erschaffung beteiligt war bekam verschiedene┬áPlaneten zugewiesen, die fortan als Spielwiese f├╝r seine Kinder dienen sollten. Tandur, der missratenste Z├Âgling unter Fizuls Kindern bekam den Planeten Erde.┬áNachdem sich Tandur Jahrtausende lang alleine auf dem Planten besch├Ąftigt hatte,┬áwar es ihm langweilig geworden … weiter

Preview: Turm der Gezeiten (PC)

Mit dem Programm Gamestudio lassen sich mit Programmierkenntnisse eigenst├Ąndige Computerspiele erstellen. Das bringt viele neue Hobby Spiele hervor, von denen sich einige durchaus sehen lassen k├Ânnen. Ein besonderes Projekt kommt dabei aus der Spielschmiede 3DGS, die aus dem Programmierer Andreas Betge und seinen zwei S├Âhnen besteht. Turm der Gezeiten ist eines der laufenden Projektarbeiten an … weiter

» 3D Gamestudio A7

Tutorial: 3D Modellierung Teil 3

Dominik am 20.Oktober 2017 um 20:10:11

Nachdem schon einige Jahre vergangen sind bei dem ich das letzte 3D Modellierung Tutorial vorgestellt hatte dachte ich mir das es mal wieder an der Zeit wird ein weiteres hier auf Replaying zu ver├Âffentlichen. Der letzte Artikel hat sich mit dem Erstellen von Organischen Elementen befasst. Diesmal m├Âchte ich eine andere Richtung einschlagen und ein Objekt erfinden und erstellen lassen. Nun ist ÔÇ×ObjektÔÇť ein ziemlich dehnbarer Begriff. Soll es ein Geb├Ąude, ein Fahrzeug oder irgendwelche Ausr├╝stung oder Waffe sein ? Wir entscheiden uns f├╝r zweites und erfinden ein Fahrzeug. Jetzt steht die Frage im Raum um was f├╝r ein Fahrzeug es sich handeln sollte? Ich entscheide mich nicht f├╝r den klassischen PKW noch irgendwelcher Nutzfahrzeuge oder anderen bekannten Fuhrwerken. Ich richte meinen Blick mehr in Richtung Science-Fiction und m├Âchte etwas v├Âllig neues erschaffen. Man k├Ânnte ja meinen das es eigentlich nichts gibt was man irgendwo schon einmal gesehen, gelesen oder sich selbst ausgedacht hatte. Damit liegen wir richtig, denn das Fahrzeug das ich mir ausgedacht habe d├╝rfte es in der ein oder anderen Variation schon gegeben haben. Ich habe mir einen Gravitationsgleiter ausgedacht dessen Funktion die eines Polizei oder anderen Sicherheitsfahrzeuges erf├╝llen sollte. Daf├╝r ist unser Gleiter beidseitig mit Maschinenkanonen ausger├╝stet. Um die Gesch├╝tze besser bedienen zu k├Ânnen verf├╝gt unser Gravitationspanzer ├╝ber zwei Cockpits. Der erste Pilot navigiert das Schwebefahrzeug w├Ąhrend Pilot Nummer zwei die Gesch├╝tze bedient und die Umgebung beobachtet. Ich dachte bei der Gestaltung des Cockpits an das eines sowjetischen Hind-Helikopters. Es sollte eher rund gestaltet sein da ich nicht so der Fan von eckigen Cockpits bin. Die Maschinenkanonen sollten doppelt gekoppelt und synchronisiert sein damit ein Dauerfeuer m├Âglich ist. Als Antrieb dient eine Turbine welche an der R├╝ckseite des Gleiters montiert ist. Zur Stabilisierung des Gleichgewichts besitzt der Gravitationspanzer vorne jeweils beidseitig zwei Regulatoren. Schnell noch eine Probe Skizze des Gleitfahrzeuges anfertigen damit der 3D Modellierer das Ganze in neuem Blickwinkel erstellen kann. Ok ich gebe zu die Skizze ist nicht hundert Prozent perfekt, aber sie soll ja auch mehr als Leitfaden dienen damit der Modellierer wei├č wie er das Model zu erstellen hat.

Unser Gleiter wird nicht aus einer groben 3D Form gefertigt sondern aus mehreren Einzeltieren zusammengebaut ├Ąhnlich einer Montage von realen Fahrzeugen nur als digitale Datei. Nat├╝rlich bestehen auch diese Bauteile urspr├╝nglich aus irgendwelchen mathematischen Zylindern, W├╝rfeln oder Trapezen, die mit einem Modellierungsprogramm skaliert und rotiert werden. Sind alle einzelnen Elemente dank 2D Vorlage umgesetzt werden sie dem Hauptk├Ârper des Modells so in Stellung angepasst das wir am Ende den vollst├Ąndigen Gleiter als Einzelst├╝ck haben. Jetzt fehlen nur noch die dementsprechenden Texturen die wir auf unser Gittermodel legen werden um den finalen Feinschliff zu erledigen. Da es sich wie weiter oben im Text beschrieben um ein Sicherheitsfahrzeug handelt entscheiden wir uns f├╝r ein grobes Tarnmuster das die Au├čenhaut des Gleiters verzieren wird. F├╝r alle anderen technischen Ger├Ątschaften an dem Gravitationsfahrzeug w├Ąhlen wir Standardtexturen die wir mit Glanz oder Matt Filtern belegen, fertig ist unser Fahrzeug. Wir bedanken uns f├╝r die tolle Zusammenarbeit mit den 3D Artist Vjaceslav Tissen ohne dessen Hilfe wir den Gleiter nicht als 3D Model fertiggestellt h├Ątten. Betrachtet nun die weiteren Screenshots um einen Einblick in den Entstehungsprozess zu erhalten und das finale Design unseres Gleiters zu sehen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.9/5 (9)

Vorschau: Ascolon – Keeper of the Seven Keys

Dominik am 22.Juli 2012 um 11:07:00
Es war nach der Vollendung der Erschaffung des Universums.┬áFizul, einer der G├Âtter, der an der Erschaffung beteiligt war bekam verschiedene┬áPlaneten zugewiesen, die fortan als Spielwiese f├╝r seine Kinder dienen sollten.
Tandur, der missratenste Z├Âgling unter Fizuls Kindern bekam den Planeten Erde.┬áNachdem sich Tandur Jahrtausende lang alleine auf dem Planten besch├Ąftigt hatte,┬áwar es ihm langweilig geworden und er ├╝berredete seinen Vater eine neue Besch├Ąftigung┬áf├╝r ihn zu erschaffen, „den Menschen“. Sein Vater wies ihn an gut auf sein neues Spielzeug┬áaufzupassen und es nicht zu zerst├Âren oder zu besch├Ądigen. Doch Tandur war b├Âse und
es gefiel ihm die Menschheit zu qu├Ąlen und sie dazu zubringen, sich gegenseitig in Kriegen┬ádahin zu metzeln. Als sein Vater sich nach Jahrtausenden aufmachte um seinen Sohn und┬ásein damals erschaffenes Spielzeug zu begutachten, konnte er seinen Augen nicht trauen,┬áwelch gro├čes Leid und welchen Schmerz sein Z├Âgling ├╝ber die Menschheit gebracht hatte.┬áZur Strafe verwandelte er seinen Sohn in das Bildnis seiner schwarzen Seele und ├╝berreichte┬áden Menschen sieben Schl├╝ssel. Diese sieben Schl├╝ssel waren f├╝r eine magische T├╝r, die┬áden Zugang zu einem Unterirdischem Verlie├č freigeben sollte. Sollte es der Menschheit
gelingen Tandur zu besiegen und in diesem Verlie├č einzuschlie├čen, w├╝rde es den Menschen┬áerspart bleiben, f├╝r die n├Ąchsten 2000 Jahre unter den Folterungen des Gottes Tandur zu
leiden. Nach diesem Zeitpunkt soll ein gro├čer Krieger geboren werden, durch dessen Hand┬áTandur sein Leben verlieren w├╝rde. Es gelang den Menschen Tandur und seine┬áGefolgschaft zu ├╝berw├Ąltigen und ihn in seinem dunklen Verlie├č einzuschlie├čen.┬áFortan ├╝bernahmen die „Kontar“ die Aufgabe ├╝ber diese 7 Schl├╝ssel zu wachen und sie┬ábeim Erscheinen des gro├čen Kriegers┬á an diesen zu ├╝bergeben, damit er Tandur vom Leben┬ázum Tod bringen konnte.┬áNach 2000 Jahren wurde nach der alten Prophezeihung nun der gro├če Krieger „Ascaron“┬ágeboren. Doch bevor er seinen Auftrag vollenden konnte w├╝rden die 7 Schl├╝ssel von┬áden „Kontar“ entwendet und von den Gefolgsleuten┬á Tandurs in die 7 geheimen Katakomben┬ávon „Candar“ gebracht und versteckt, um beim Erreichen der gro├čen Jahrtausendwende┬áTandur seine Freiheit und seine Macht zur├╝ck zu geben.┬áAscolon mu├č, um das Verderben aufzuhalten die 7 Schl├╝ssel zur├╝ck holen und sich┬ádamit aufmachen Tandur in seinem dunklen Verlie├č zu t├Âten.

 

 

Urspr├╝nglich unter den Projektnamen Ascalon im Jahr 2009 gestartet befindet sich ein weiteres Gemeinschaftsspiele Projekt bei der 3DGS Hobbyschmiede in Entwicklung. Mittlerweile, aufgrund von absehbaren Lizenzproblemen,┬á in Ascolon Keeper of the seven Keys unbenannt hat sich das Spiel zu einem echten Blickfang in den Hack&Slay Produktionen privater Entwickler gemausert. Wie bei allen anderen Baustellen der Hobbyschmiede wird auch Ascolon mit dem 3D Gamestudio entwickelt. F├╝r die Animationen und Bone Anpassungen wird auf die Quelltextentwicklungsumgebung MED zur├╝ckgegriffen.┬áF├╝r mehr Realismus in Effekten wird auf ein umfassendes Partikelsystem gesetzt. Um das Terrain lebendiger gestalten zu k├Ânnen hat das Team einen eigenen Code daf├╝r geschrieben um Gr├Ąser ein nat├╝rliches Verhalten bei Windz├╝gen zu geben. Zudem befinden sich mehrere Shader im Einsatz die vor allem Wasseroberfl├Ąchen besser simulieren sollen. Das Spielerinterface erinnert ein St├╝ck weit aus dem RPG Kollegen “ Turm der Gezeiten “ und auch die Textmeldungen des Questsystems , die Grafiken des Inventars und einige Modelle wurden aus dem Projektsbruder entwendet. Da beide Spiele aber von der selben Schmiede entwickelt werden und es sich au├čerdem um gemeinschaftliche Hobbyprojekte ohne kommerzielle Hintergr├╝nde handelt d├╝rfte das keinen st├Âren. Wann eine Vollversion zu Ascolon erscheinen wird ist leider nicht vorhersehbar. Auf der offiziellen Seite des Entwicklers gibt es aber schon einige Testversionen die man anspielen kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (4)
0 » Indie

Preview: Turm der Gezeiten (PC)

Dominik am 29.M├Ąrz 2012 um 15:03:04

Mit dem Programm Gamestudio lassen sich mit Programmierkenntnisse eigenst├Ąndige Computerspiele erstellen. Das bringt viele neue Hobby Spiele hervor, von denen sich einige durchaus sehen lassen k├Ânnen. Ein besonderes Projekt kommt dabei aus der Spielschmiede 3DGS, die aus dem Programmierer Andreas Betge und seinen zwei S├Âhnen besteht. Turm der Gezeiten ist eines der laufenden Projektarbeiten an denen das kleine Familienteam werkelt. Wie bei vielen Freizeitprojekten handelt es sich auch hier um ein Rollenspiel mit Mittelalterlichen setting. Vergleichbar mit ber├╝hmten Rollenspielen versuchen die Drei ein einzigartiges Spiel mit sehr dichter Atmosph├Ąre zu erstellen. Besonders auff├Ąllig ist das einbinden andere nichtmenschlicher V├Âlker, welche reale Tiere als Vorbilder nehmen. Da gibt es die Gurun, ein Volk von riesigen Meerschweinchen , oder die Tengu, naturverbundene Nomaden die Tropenv├Âgeln ├Ąhneln. Seit einiger Zeit hat das Team ihr erstes Kapitel zum Turm der Gezeiten als Demo ├Âffentlich zur Verf├╝gung gestellt. Wir von Replaying haben uns das Spiel angeschaut und sind tief beeindruckt was die Familienentwickler da auf die Beine gestellt haben. Kompletten Beitrag lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (6)
0 » Indie