Interstate ’76: All-in-One Patch for Windows 10 (2020)

This is All-in-One unofficial patch for Interstate ’76 and its standalone expansion pack Interstate ’76 Nitro Pack, which addresses most of the critical issues with these games. It also includes Shane’s netcode patches to be able to play normally over the internet when behind NAT. I found this great patch on PCGamingWiki. Created by UCyborg. … weiter

dgVoodoo: 3dfx, Direct3D, VSync und mehr emulieren! – Tutorial

Anleitung & Tutorial zum 3dfx- und Direct3D-Emulator dgVoodoo. Auf den ersten Blick funktionieren die meisten, ├Ąlteren Spiele unter Windows 10 ohne weitere M├╝hen ja doch, die entweder Direct3D oder DirectDraw als Schnittstelle nutzen. Ein bisschen durchs Einstellungsmen├╝ fuchsen bis alles soweit spielbar erscheint und ab daf├╝r. Leider ist’s aber nicht immer so einfach, denn etwa … weiter

Retro Gaming Rig: Der perfekte Retro-PC f├╝r Spiele unter Windows 98/XP

Die Anleitung und Kaufberatung f├╝r einen alten PC (Retro-PC) f├╝r alte Spiele unter Windows 95, Windows 98 und Windows XP! Was soll ich kaufen? Wir bieten Euch zahlreiche Anleitungen und Programme, um Eure ├Ąlteren Spiele auf den aktuellsten Windows-Systemen bestm├Âglich zum Laufen zu bekommen. Nur irgendwie fehlt doch ein bisschen der Flair und vor allen … weiter

Interstate ’76: CPU Patch, 3DFX, D3D (Splash.exe)

Die Splash.exe einfach ins Spielverzeichnis von Interstate ’76 (und Nitro Riders) kopieren. Interstate ’76 zuk├╝nftig dann ├╝ber diese Datei starten. Brandneuer CPU Patch integriert.

Redline Racer: Patch for Windows 7, 8.1, 10

With this patch you can easily play Redline Racer on Windows 7, Windows 8.1 and even Windows 10 (32-bit and 64-bit editions). Quick Start Guide: First install the 3dfx version of Redline Racer via SETUP.EXE on your CD-ROM. Afterwards just download this patch and install it into the game directory and you’re ready to go.

3dfx Emulator f├╝r Windows 7, 8.1, 10 zum Download!

3dfx Emulator f├╝r Windows 7, 8.1 und Windows 10. Bildquelle: 3dfxhistory / YouTube Zurzeit wusel ich mich wieder durch King’s Quest 8 – Maske der Ewigkeit durch. Sch├Ânes Adventure. Im Einstellungsmen├╝ fiel mir das erste mal seit langer Zeit wieder der Schriftzug „3DFX“ in die Augen. Die von 3dfx Interactive entwickelte Schnittstelle „Glide“ konnte sich … weiter

» 3DFX

Interstate ’76: All-in-One Patch for Windows 10 (2020)

Malte am 17.Dezember 2019 um 00:12:46

interstate-76-2012-4

This is All-in-One unofficial patch for Interstate ’76 and its standalone expansion pack Interstate ’76 Nitro Pack, which addresses most of the critical issues with these games. It also includes Shane’s netcode patches to be able to play normally over the internet when behind NAT.

I found this great patch on PCGamingWiki. Created by UCyborg.

Interstate '76: AiO Patch
Patches « Downloads

AttributeValue
Version1.05
Ver├Âffentlichungsdatum17-12-2019
heruntergeladen1184 mal
Gr├Â├če
Dateitypzip

Included patches/fixes:

Common:

  • Fixed some, worked-around other memory management bugs, which improves stability; mission 12 -> 13 transition works in I76, also no more need for EmulateHeap shim (the only semi-useful thing from Windows 95 compatibility mode), which doesn’t actually fix anything.
  • Fixed game freezing when clicking menu option if hardware sound acceleration is available.
  • Fixed certain startup crashes/errors when initing graphics with 3D accelerated renderers enabled (Glide/D3D).
  • Skipped some unnecessary CPU checking code containing privileged instructions (crashes at startup if privileged instruction exceptions aren’t ignored by the OS).
  • Corrected memory checking code to avoid error about insufficient memory when system has more than 2 GB of RAM.
  • Fixed an issue with laggy physics simulation that occurs when the system has been running for several days.
  • Fixed an issue with music playback not restarting during gameplay after the track has finished playing (another issue that occurs when the system has been running for extended periods of time).
  • After the music track has finished playing during gameplay, the mission specific track will play again now instead of always the 1st music track.
  • Rearview mirror refreshes every frame now.
  • Includes Shane’s netcode patch for compatibility with NAT, Nitro Pack version also forwards port on router when hosting the game (if UPnP is supported).
  • Fixed registry handle leaks.
  • Added frame rate limiter which defaults to limiting the game to run at 20 FPS to workaround bugs that occur at higher frame-rates, also lowers CPU usage in menus and during cutscenes.
  • GDI windowed mode now works on Windows NT systems.
  • Embedded manifest in executables:
    • Marked as high-DPI aware.
    • Requests version 6.00 of Common Controls Library to enable visual styles in those occassional message boxes.
  • Executables have been flagged as compatible with DEP (Data Execution Prevention).

Nitro Pack specific:

  • Clicking Scenarios in main menu will no longer stop music playback.

UPDATE 08/08/2019:

  • DxWnd’s virtual CD audio feature now works when the computer doesn’t have any optical drives.
  • Removed OS check from Nitro Pack’s SPLASH.EXE (3D options are now always available).

UPDATE 08/12/2019:

  • Fixed inconsistent handling of playing CD music between Interstate ’76 and Nitro Pack (took care of regression from the first patch release plus I76 specific bug – same track is not supposed to loop).
  • Fixed music volume controls so setting max volume in menus doesn’t set it only to half.
  • Game can now select the correct CD drive for music playback when computer has more than one.

UPDATE 08/20/2019:

  • Fixed some oddities in Nitro Pack’s NET DLLs.

UPDATE 09/01/2019:

  • Fixed certain GDI object leaks.
  • Call DestroyWindow on exit (no more game window on the screen if the process is still held by the debugger).
  • Added frame limiter to the mission failed screen.

Installation

If you’re patching Interstate ’76, you must install Gold Patch first. Afterwards, simply extract contents of each game’s folder into your own, overwriting original files. Then double-click on Disable_Interstate76_Compat_Shims.reg to disable redundant compatibility fixes that Windows applies. Depending on system configuration, install location etc., you may have to explicitly grant Modify permissions to Users group on installation folder (assuming we’re running as user with limited rights).

Additional notes

  • Interstate ’76 still manages to corrupt its state if you play the TRIP straight from start to finish. It’s recommended to restart the game after mission 14 or 15, otherwise, it may eventually crash. Corrupted state can also observed at the mission start if the camera doesn’t show player’s car at the time the control is gained.
  • Weapon sounds cutting off (regression from latest official patch).
  • Some sounds don’t play under certain circumstances, likely due to very low max sound limit (8).
  • A3D wrapper is needed for Nitro Pack, otherwise all sounds play at 100% volume at player’s position.
  • On newer Windows versions, you may need to run the game with some kind of DDraw wrapper such as dgVoodoo or DxWnd with primary buffer selected as the renderer on DirectX tab in the game profile settings to avoid screen turning black while in menu/cutscenes.
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (6)

dgVoodoo: 3dfx, Direct3D, VSync und mehr emulieren! – Tutorial

Malte am 16.April 2017 um 14:04:38

dgvodoo_title_logo
Anleitung & Tutorial zum 3dfx- und Direct3D-Emulator dgVoodoo. Auf den ersten Blick funktionieren die meisten, ├Ąlteren Spiele unter Windows 10 ohne weitere M├╝hen ja doch, die entweder Direct3D oder DirectDraw als Schnittstelle nutzen. Ein bisschen durchs Einstellungsmen├╝ fuchsen bis alles soweit spielbar erscheint und ab daf├╝r. Leider ist’s aber nicht immer so einfach, denn etwa der AMD Z-Buffer-Glitch, eine fehlerhafte Farbpalette unter DirectDraw oder eine immense H├Âhe an „Frames-per-Second“ aufgrund einer zu schnellen CPU, die vorwiegend unter DirectDraw bei den meisten Game-Engines zu Bugs und Glitches f├╝hren, stellen in der Summe h├Ąufige Fehlerquellen dar, die sich m├Âglicherweise erst situativ im Spielverlauf offenbaren und die Spielbarkeit einschr├Ąnken oder in Unspielbarkeit resultieren. Denn „starten“ tut’s ja erstmal. Um mal ein paar F├Ąlle zu nennen:

  • Die gesamte Gegner-K.I. sowie bestimmte Fahrman├Âver im prinzipiell (mit unserem Installer) funktionierenden „Interstate ’76“ sind fehlerbehaftet infolge einer zu hohen Framerate.
  • „The Nomad Soul“ ist auf AMD-Grafikkarten nicht spielbar, durch die angesprochenen Treiberkonflikte mit dem 16-Bit-Z-Buffer, der in DirectX 6.0-Titeln h├Ąufig genutzt wurde.
  • „Road Rash“ ist nicht spielbar, da die Farbpalette fehlerhaft interpretiert wird – „Rainbow-Colors“

Schau Dir auch unser Video an! ­čĹż


Ich habe mich diesem Thema bereits vor Jahren gewidmet. Eine ├Ąltere Grafikkarte simulieren oder „wrappen“, um Treiber- und Interpretationskonflikten unserer physischen, modernen Grafikkarten vorzubeugen und dem h├Âchsten Problemverursacher, einer zu hohen Framerate, entgegenzuwirken. Eine Software wie dgVoodoo, die Befehlss├Ątze ├Ąlterer Grafikkarten auf neuer Hardware unter verschiedenen DirectX-Versionen konform simuliert und ├╝bersetzt, war bis vor kurzer Zeit noch undenkbar.

Kurz gesagt: Die softwareseitige Emulation einer leistungsschw├Ącheren Grafikkarte mit VSync ist pr├Ąventiv bei ├Ąlteren Titeln unter allen Schnittstellen immer vorzuziehen. Ausnahmslos.

Logischerweise hatte die Scene erst einmal damit begonnen, Glide-Wrapper bzw. 3dfx-Wrapper zu entwickeln, die es wiederum seit l├Ąngerer Zeit gibt, um kompatible Titel in originaler Qualit├Ąt ├╝berhaupt spielbar zu machen. Denn 3dfx wurde h├Ąufig propriet├Ąr neben DirectDraw angeboten – und wer will da schon den Software-Pixelbrei in Anspruch nehmen.

Ist dgVoodoo jetzt die eierlegende Wollmilchsau? ­čśâ

Ich habe zahlreiche Titel mit diesem Wrapper ausgetestet und bin von der Funktionalit├Ąt und Kompatibilit├Ąt beeindruckt. Ja, dgVoodoo ist quasi die L├Âsung f├╝r alle genannten Probleme und verrichtet sowohl als 3dfx- oder Glide-Wrapper, als auch als Emulator f├╝r eine leistungsschw├Ąchere Grafikkarte unter Direct3D oder DirectDraw in den meisten F├Ąllen anstandslose Arbeit und macht Unspielbares wieder spielbar.

dgVoodoo ist neben DOSBox die meiner Meinung nach gr├Â├čte Errungenschaft f├╝r die Speilbarket von Retro-Games aus den fr├╝hen 2000’ern und Ende der 90’er. Die der Terminologie „Retro“ ja zunehmend gerecht werden.

Wie funktioniert das? ­čśü

dgVoodoo ist f├╝r jeden Anwender eigentlich relativ zug├Ąnglich. Die Software muss lediglich von der Webseite heruntergeladen werden.

In der gegenw├Ąrtigen Version habt Ihr dann ein .zip-Archiv, das die Datei „dgVoodooSetup.exe“ sowie die Unterordner „MS“ und „3dfx“ enth├Ąlt.

Direct3D und DirectDraw mit VSync emulieren

Sofern Ihr dgVoodoo bei einem Direct3D- oder DirectDraw-Spiel einsetzen wollt, m├╝sst Ihr alle Dateien aus dem Ordner „MS“ ins Spielverzeichnis extrahieren. Und zwar in den Ordner, in dem sich die .exe-Datei des Spiels befindet. Meistens ist das das Stammverzeichnis, gelegentlich liegt die .exe-Datei aber auch in einem Unterordner wie „/bin“. Die „dgVoodooSetup.exe“ kopiert Ihr anschlie├čend in den gleichen Ordner, um die .dll-Dateien zu konfigurieren.

Hier mein Konfigurationstipp f├╝r Direct3D mit Frame-Limiter

dgvoodoo_d3d_02

dgvoodoo_d3d_01

Wichtig: Es ist empfehlenswert pro Spiel eine Konfigurationsdatei zu erstellen, wie im Screenshot oben zu sehen, und nicht auf eine globale Datei im „App“-Ordner zu referenzieren. Damit VSync oder ein Frame Limiter wirksam wird, muss zwangsl├Ąufig eine Aufl├Âsung mit einer Bildwiederholrate angegeben werden. Je nach Titel sollte diese 29 Hz bzw. 59 Hz betragen.

3dfx-Wrapper und Glide-Wrapper

Sofern Ihr dgVoodoo bei einem 3dfx- oder Glide-Spiel einsetzen wollt, m├╝sst Ihr alle Dateien aus dem Ordner „3dfx“ ins Spielverzeichnis extrahieren. Und zwar in den Ordner, in dem sich die .exe-Datei des Spiels befindet. Meistens ist das das Stammverzeichnis, gelegentlich liegt die .exe-Datei aber auch in einem Unterordner wie „/bin“. Die „dgVoodooSetup.exe“ kopiert Ihr anschlie├čend in den gleichen Ordner, um die .dll-Dateien zu konfigurieren.

Hier mein Konfigurationstipp f├╝r Glide oder 3dfx

dgvoodoo_3dfx_01

dgvoodoo_3dfx_02

Viel Spa├č!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (8)
1 » Retro

Retro Gaming Rig: Der perfekte Retro-PC f├╝r Spiele unter Windows 98/XP

Malte am 15.November 2014 um 13:11:13

Windows_98_Wallpaper_deviantArt

Die Anleitung und Kaufberatung f├╝r einen alten PC (Retro-PC) f├╝r alte Spiele unter Windows 95, Windows 98 und Windows XP! Was soll ich kaufen?

Wir bieten Euch zahlreiche Anleitungen und Programme, um Eure ├Ąlteren Spiele auf den aktuellsten Windows-Systemen bestm├Âglich zum Laufen zu bekommen. Nur irgendwie fehlt doch ein bisschen der Flair und vor allen Dingen ist ein problemloses Spielen nicht immer m├Âglich, da zu leistungsstarke Prozessoren und neue Grafikkarten einige Schnittstellen gar nicht mehr unterst├╝tzen oder nur emulieren, was zwangsl├Ąufig zu Kompatibilit├Ątsproblemen f├╝hrt.

In diesem Artikel m├Âchte ich Euch einige Hardwarekomponenten und Zusammenstellungen vorstellen, die mit Windows 98 kompatibel sind, ausreichend leistungsstark f├╝r die ehemaligen Benchmark-Titel sind und zugleich haufenweise auf eBay und anderen Internetauktionsh├Ąusern oder vergleichbaren Plattformen kosteng├╝nstig verf├╝gbar sind.

Priorisiert werden Konfigurationsm├Âglichkeiten insbesondere f├╝r Titel unter Windows 98 bishin zu den Anf├Ąngen von Windows XP. Es ist entscheidend, den Spagat aus Leistung und Kompatibilit├Ąt zu treffen, denn sowohl zu viel, als auch zu wenig Leistung kann ein Problemverursacher sein. DOS-Spiele werden hier etwas vernachl├Ąssigt, denn zugegeben: Jedes DOS-Spiel funktioniert blendend mit der DosBox, die im verlinkten Artikel thematisiert wird.

Bildquelle: DeviantART

Die besten Notebooks f├╝r alte PC-Spiele

Vintage_Notebook

Das einfache Handling und der geringe Platzbedarf geben guten Grund dazu, nach einem entsprechenden Notebook zu suchen, das vermeintlich jegliche Treiber f├╝r Windows 98 oder Windows XP unterst├╝tzt und bestenfalls mit D3D und ausreichend Videospeicher aufwartet.

In Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Laptops leistungsm├Ą├čig hinterhinken, gerade damals, aber aus Marketingzwecken die aktuellsten Betriebssysteme vorinstalliert haben sollen, ist nicht zu erwarten, dass nach 2002 noch zahlreiche Produkte auf den Markt geworfen wurden, die volle Unterst├╝tzung f├╝r Windows 98 anbieten. Und das w├Ąre selbst f├╝r ├Ąltere Spiele leider zwingend erforderlich, sofern sie weitgehend fl├╝ssig spielbar sein sollen.

Ein m├Âgliches Suchkriterium w├Ąre nichtsdestotrotz die GeForce 2 Go. Leider wurde diese nur in neueren, leistungsst├Ąrkeren Laptops verbaut, meistens sogar mit Dual-Core-Prozessor und ├╝ber 1 GB Arbeitsspeicher, was Windows 98 SE zwangsl├Ąufig in die Knie zwingt, im Sinne von: WTF, das kann es doch noch gar nicht geben?
Grundlegend laufen die meisten Spiele f├╝r Windows 98 auch unter Windows XP, und das ist in allen rationalen Aspekten die bessere Wahl, nur ist das Betriebssystem eher zweitrangig, denn der Ausl├Âser f├╝r Konflikte ist vielmehr die Hardwareselektion.


Empfehlungen: Dell Inspiron 8100, Dell Latitude C840, Dell Precision M50, IBM Thinkpad T42


Die Dell-Modelle stammen aus einer Produktfamilie und beinhalten entweder eine GeForce Go 2 oder gar eine GeForce 4 Go 440, die ihren Desktop-Kollegen nat├╝rlich um ein Vielfaches nachstehen, aber ausreichend leistungsstark sind. Als CPU gibt’s einen Intel Pentium mit 1,33 GHz sowie 512 MB-RAM. Ebenso gibt’s einen coolen 15″ Bildschirm mit einer Aufl├Âsung von 1600 x 1200 Pixeln – diese Punktdichte erreichen h├Ąufig nicht einmal neuere Ger├Ąte.

Das IBM Thinkpad T42 ist hingegen die bessere Wahl. Best├╝ckt mit einem Pentium M 1,8 GHz, 512 MB bis 1 GB Arbeitsspeicher und einer Radeon Mobility 9600 sowie voller Treiberunterst├╝tzung f├╝r Windows 98 als auch Windows XP. Die Ausstattung mit W-LAN, USB 2.0 und vielen weiteren, g├Ąngigen Schnittstellen kann sich ebenso sehen lassen. Einzig der Bildschirm mit einer Aufl├Âsung von 1024 x 768 steht dem Dell um einiges nach. Die Radeon Mobility 9600 liegt leistungsm├Ą├čig deutlich ├╝ber der GeForce 2 Go, ist aber nicht zu schnell.

Fazit: Die Dell-Produkte sind f├╝r natives Retro-Spielen empfehlenswert – die Komponenten sind deutlich leistungsschw├Ącher als die des IBM Thinkpad T42, reichen f├╝r einige Benchmark-Titel aus Zeiten von Windows 98 aber noch aus. Bei DirectX 7-Titeln werden die Komponenten an ihre Leistungsgrenze sto├čen. Andererseits d├╝rfte die Kompatibilit├Ąt noch h├Âher sein. Das IBM Thinkpad T42 ist aber der bessere Allrounder, Treiber f├╝r Windows 98 als auch Windows XP, ordentliche Radeon Mobility und einen Pentium M mit 1,8 GHz, der f├╝r die meisten Titel aber noch nicht zu flott sein d├╝rfte.

Die besten Komponenten f├╝rs Bauen oder als Fertig-PC

Vintage_PC

Es ist hierbei erforderlich, das nach ├Ąlteren Hardwareteilen gesucht wird und nicht zu neuen, aber leistungsschw├Ącheren gegriffen wird, da hier mangelnde Treiberunterst├╝tzung f├╝r ├Ąltere Betriebssysteme vorliegt. Zun├Ąchst stelle ich Euch ein paar Hardwareanforderungen ausgew├Ąhlter Titel vor, die ihrer Zeit als durchaus leistungshungrig gegolten haben.

  Carmageddon Need for Speed III Unreal Gold Supreme Snowboarding Tony Hawk’s 3
Jahr 1997 1998 1999 2000 2002
System DOS, Windows 95 Windows 95, Windows 98 Windows 95, Windows 98 SE Windows 98 SE, ME, 2000 Windows 98 SE, ME, 2000
CPU Intel Pentium 90 MHz Intel Pentium MMX 200 MHz Intel Pentium II 233 MHz Intel Pentium II 400 MHz Intel Pentium III 500 MHz
RAM 16 MB-RAM 16 MB-RAM 32 MB-RAM 64 MB-RAM 64 MB-RAM + SWAP
GPU 2 MB SVGA 3dfx, D3D mit 8 MB V-RAM Direct 3D mit 8 MB V-RAM DirectX 7 mit 8 MB V-RAM DirectX 7 mit 16 MB V-RAM

Es handelt sich hierbei um die Mindestanforderungen. F├╝r Spielen in h├Âchster Detailstufe ist unter Umst├Ąnden (deutlich) mehr Systemleistung erforderlich.

Grafikkarte

Eine Frage von 3dfx oder D3D, von waschechter Nostalgie oder reinem Nutzen.

3dfx Voodoo 4: Sie sind relativ selten und erreichen teilweise Sammlerpreise auf eBay, gerade die neueren Modelle ab der vierten Serie, die f├╝r ein fl├╝ssiges Spieleerlebnis meines Erachtens aber unbedingt zu empfehlen w├Ąren. Zudem ist sie das schw├Ąchste Glied der Komposition.

ATI Rage 128 Pro: Mit 32 MB-RAM und hervorragender Treiberunterst├╝tzung f├╝r Windows 98 SE als auch Windows XP ist die ATI Rage 128 Pro der optimale Mittelweg f├╝r natives Windows 98. F├╝r jegliche, ├Ąltere Titel ist ausreichend Rechenkapazit├Ąt und Direct3D bis DirectX 6 stellt keinerlei Problem dar. Zudem l├Ąsst sich diese Karte hervorragend ├╝ber- als auch untertakten, ein gr├Â├čerer K├╝hler f├╝r Ersteres vorausgesetzt. Als Alternative w├╝rde ich eine Riva TNT 2 empfehlen, die als etwas flotter als eine ATI Rage 128 Pro galt. Zudem haben GeForces den Ruf der besseren Treiber genossen. Die Kosten belaufen sich auf alle genannten Karten auf ca. 10ÔéČ bis 20ÔéČ.

ATI Radeon 7500: Die nachfolgende Generation mit 64-MB VRAM und DirectX7-Unterst├╝tzung. Auf dem Grat zwischen Windows 98 und Windows XP! Wer lieber zur Konkurrenz greifen m├Âchte, sollte sich in dieser Leistungsklasse die GeForce 2 Ti anschauen!

nVidia GeForce 4 Ti 4200: Die GeForce 4 Ti 4200 oder h├Âher stellt mit 128 MB-RAM und Pixel Shader 1.1 aus meiner Perspektive die Leistungsspitze f├╝r einen Retro-Computer dar. ├ältere Direct3D-Spiele stellen die GeForce 4 vor keine gr├Â├čeren Probleme, sie hat gleicherma├čen ausreichend Kraft f├╝r jegliche DirectX 7-Titel und erste DirectX 8-Spiele, mit nativer Unterst├╝tzung f├╝r Pixel Shader und Vertex Shader. F├╝r Treiberunterst├╝tzung ist gesorgt, die Inbetriebnahme ist sowohl unter Windows 98 SE als auch Windows XP problemlos m├Âglich. Eine nVidia GeForce 4 Ti kostet ca. 10ÔéČ bis 20ÔéČ. Meine pers├Ânliche Empfehlung. Konkurrierend ist die ATI Radeon 8000-Serie.

Prozessor

Intel Pentium II 300 MHz: Das Einstiegsmodell mit hoher Verf├╝gbarkeit auf eBay zu g├╝nstigen Preisen. Die Leistung ist f├╝r fr├╝he Direct 3D auf jeden Fall ausreichend, ab DirectX 7 wird’s eng. Ben├Âtigt wird ein Mainboard mit Slot 1, die ebenfalls in der Regel gut verf├╝gbar sind. Zum Vergleich: Die Leistung reicht auch noch f├╝r Spiele wie Tomb Raider IV aus, in Kombination mit einer entsprechenden Grafikkarte.

Intel Pentium II 450 MHz: F├╝r Mehrleistung ist der Griff zum Pentium II abermals empfehlenswert, zumal damals noch vielmehr die reinen MHz ausschlaggebend waren. Die Pentium 2s w├╝rden einen sch├Ânen Retro-Rechner in Kombination mit einer 3dfx Voodoo 4 ergeben.

Intel Pentium III 600 MHz: Der Leistungssprung zum Pentium II ist nicht zu untersch├Ątzen, die Performance ist f├╝r jegliche DirectX 6 Spiele aus den bis Ende der 90er dicke ausreichend. Das passende Mainboard hat Sockel 370. Als Einstiegsrechner eignet sich dieser Prozessor in Kombination mit der ATI Rage 128 Pro.

Intel Pentium III 1 GHz: Der Pentium III mit 1 GHz w├Ąre meine pers├Ânliche Empfehlung f├╝r ein High-End-System mit Windows 98 SE in Kombination mit einer ATI Radeon 7500. Dieses System rockt alle erdenklichen Spiele mit DirectX 7 (Sockel 370).

AMD Athlon 1200: Der AMD Athlon 1200 erfreut sich ebenfalls hoher Verf├╝gbarkeit auf eBay. Er hat 1,2 GHz, der Leistungssprung zum Pentium III ist abermals enorm und er l├Ąsst sich auch durch „neuere“ Titel wie The Elder Scrolls 3: Morrowind vor keine gr├Â├čeren H├╝rden stellen (Sockel A 462). Ein ├ädaquat w├Ąre hierf├╝r die genannte GeForce 4 Ti 4200, mit der dank nativer Unterst├╝tzung f├╝r DirectX 8 auch Spiele mit Pixel Shadern und Vertex Shadern problemlos laufen.

Fazit: Je nach Anforderung ist der Pentium III 1 GHz eine vern├╝nftige Wahl. Sollen auch neuere Spiele laufen, w├Ąre der AMD Athlon in Erw├Ągung zu ziehen, wobei dieser f├╝r manche Titel m├Âglicherweise schon zu flott sein k├Ânnte (bspw. Interstate ’76 oder MechWarrior 2).

├ťbrigens: Bei der Auswahl des Netzteils ist vor allen Dingen bei Athlons zu beachten, dass ausreichend Stromst├Ąrke auf der +5V-Leitung liegt. Unter 25A l├Ąuft hier nichts.


Mit CPU und GPU sind die relevantesten Hardwarekonfigurationen abgedeckt.


Zu viel Arbeitsspeicher schadet verglichen mit einer zu hohen Prozessorleistung, die vorzugsweise bei einigen DirectDraw-Spielen zu Bugs und Spielfehlern f├╝hren k├Ânnten, nie, ich w├╝rde trotz teilweise geringerer Systemanforderung nicht weniger als 64 MB-RAM verbauen. Windows 98 verwaltet immerhin maximal 256 MB-RAM, das dahingehend in jeder Lebenslage ausreichend sein d├╝rfte. Zu beachten ist nat├╝rlich die Speicherschnittstelle, ab Pentium IV und AMD Athlon gibt’s DDR-RAM, zuvor sollte nach SDRAM geschaut werden.


Die Geh├Ąuse- und Netzteilwahl kann nach Belieben getroffen werden, das Netzteil sollte jedoch IDE-Anschl├╝sse (4-pin) f├╝r Datentr├Ąger und Laufwerke haben.


Festplatte- und DVD-Laufwerk m├╝ssen zwangsl├Ąufig mit IDE-Anschlussm├Âglichkeiten mit sich bringen, teilweise gibt es diese sogar noch neu auf Amazon.


Als Soundkarte sollte zu einer Creative Soundblaster Live! oder Soundblaster AWE gegriffen werden, die ein hohes Spektrum an Treibersupport zur Verf├╝gung stellen und zugleich h├Ąufig bei eBay inseriert sind. Die AWE bringt ebenfalls DOS-Unterst├╝tzung mit sich, das Mainboard ben├Âtigt jedoch ein ISA-Slot.

Beispielkonfiguration

Komponente Typ Kosten
Prozessor Intel Pentium III 1 GHz 10 ÔéČ
Mainboard ASUS OPBX4 25 ÔéČ
Grafikkarte ATI Radeon 7500 15 ÔéČ
RAM 512 MB SD-RAM 35 ÔéČ
HDD Maxtor Diamond 160 GB IDE 15 ÔéČ
Soundkarte Creative Soundblaster Live! 5.1 10 ÔéČ
Geh├Ąuse Sharkoon VS3-S 25 ÔéČ
Netzteil Xilence RedWing R3 400W (+5V: 25A) 30 ÔéČ
Summe 175 ÔéČ

Viel Spa├č!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.9/5 (28)

Interstate ’76: CPU Patch, 3DFX, D3D (Splash.exe)

Malte am 4.August 2013 um 17:08:08

Die Splash.exe einfach ins Spielverzeichnis von Interstate ’76 (und Nitro Riders) kopieren. Interstate ’76 zuk├╝nftig dann ├╝ber diese Datei starten.

Brandneuer CPU Patch integriert.

Interstate '76: CPU Fix, Splash 2013
Patches « Downloads

AttributeValue
Version1.00
Ver├Âffentlichungsdatum23-06-2013
heruntergeladen1999 mal
Gr├Â├če794 kB
Dateitypexe
CPU Patch for Interstate '76, contained in the Splash.exe
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (4)

Redline Racer: Patch for Windows 7, 8.1, 10

Malte am 24.Februar 2013 um 17:02:28

With this patch you can easily play Redline Racer on Windows 7, Windows 8.1 and even Windows 10 (32-bit and 64-bit editions). Quick Start Guide: First install the 3dfx version of Redline Racer via SETUP.EXE on your CD-ROM. Afterwards just download this patch and install it into the game directory and you’re ready to go.

Redline Racer Windows 7 Patch
Patches « Downloads

AttributeValue
Version3.1
Ver├Âffentlichungsdatum24-02-2013
heruntergeladen907 mal
Gr├Â├če2.59 MB
Dateitypexe
\"Redline Racer\" (PC) Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Patch (x64) (x86)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.9/5 (9)

3dfx Emulator f├╝r Windows 7, 8.1, 10 zum Download!

Malte am 15.Dezember 2011 um 20:12:31

3dfx Emulator f├╝r Windows 7, 8.1 und Windows 10. Bildquelle: 3dfxhistory / YouTube

Zurzeit wusel ich mich wieder durch King’s Quest 8 – Maske der Ewigkeit durch. Sch├Ânes Adventure. Im Einstellungsmen├╝ fiel mir das erste mal seit langer Zeit wieder der Schriftzug „3DFX“ in die Augen. Die von 3dfx Interactive entwickelte Schnittstelle „Glide“ konnte sich 1997 teilweise sogar gegen DirectX durchsetzen. Das Erfolgsrezept von Glide war simpel: Die sogenannten „Abstraction Layer“ sparten Programmierzeit, Rechenaufwand f├╝r den Grafikchip und waren zugleich flexibler bei gleichwertiger Darstellung mit Direct3D. In damaligen, erfolgreichen Konsolen wie der Sega Dreamcast kam der NEC PowerVR Grafikchip zum Einsatz, der ebenfalls die von 3dfx entwickelte API, Glide, zur Darstellung der Grafik verwendete. Mit dem Release von DirectX 7 und starkem Verlust der Marktanteile der Sega Dreamcast aufgrund des „PlayStation 2 Booms“ hatte 3dfx im Jahre 1999\2000 den Anschluss endg├╝ltig verloren und wurde schlie├člich an Nvidia verkauft.

Bitte schau Dir unseren neuen Artikel zu dgVoodoo an, wenn Du dich komplexer in die Materie eingeben m├Âchtest!

Computerspiele, die mit Glide funktionieren oder alternativ nur den optisch sowie leistungsm├Ą├čig deutlich schw├Ącheren DirectDraw-Wrapper anbieten, sind aber l├Ąngst nicht vergessen. Der nGlide Wrapper von Zeus Software ist das simpelste Gegengift gegen das h├Ąssliche DirectDraw. Die Programmdatei einfach herunterladen und installieren, f├╝r einige Spiele gen├╝gt dies bereits. Im Verzeichnis „C:\Windows\“ verbirgt sich zudem noch der „nGlide Configurator“ mit dem Ihr kleinere Anpassungen vornehmen k├Ânnt. Hier gibt’s noch eine Kompatibilit├Ątsliste, die zudem einige Konfigurationsdateien f├╝r das jeweilige Spiel beinhaltet.

Und es funktioniert tadellos, getestet mit King’s Quest 8, Need For Speed II und GTA II. Also, viel Spa├č! ­čÖé

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.4/5 (11)
2 » Retro