Vorstellung: Atmocity РStädte errichten in der Schwebe!

Das Indie-Entwickler-Studio Correcture Games zeichnete sich in der Vergangenheit vor allem dadurch aus mit kleinen Spiele Projekten wie dem Tower Defense Spiel Brink of Extinction oder dem puzzle Plattformer Twinstack √ľber die Runden zu kommen. Nun plant das Studio seinen n√§chsten gro√üen Schritt um weiterhin auf dem Markt Pr√§senz zeigen zu k√∂nnen. Die Antwort eine … weiter

Playfield.Earth: erster Konzept-Trailer vorgestellt

Das Entwickler Team hinter dem realistischen Städtebauer hat ein erstes Konzept Video zu ihrem City Builder veröffentlicht. Langsam aber stetig gibt es fortschritte in Silvio Remus Spiele Projekt.

Vostellung: Ancient Cities, ein Nomaden Builder

Was haben wir mit Age of Empires Spa√ü gehabt. St√§dte von der Steinzeit bis zum Hoch Mittelalter hochziehen, Technologien erforschen und neue Geb√§ude bauen. Dazwischen noch Kriege mit verfeindeten V√∂lkern f√ľhren. Seit dem dritten Teil dieser Spielserie ist es allerdings sehr ruhig um das Genre geworden. Zeit das zu √§ndern dachte sich wohl auch der … weiter

» City Builder

Vorstellung: Atmocity РStädte errichten in der Schwebe!

Dominik am 26.Mai 2018 um 11:05:26

Das Indie-Entwickler-Studio Correcture Games zeichnete sich in der Vergangenheit vor allem dadurch aus mit kleinen Spiele Projekten wie dem Tower Defense Spiel Brink of Extinction oder dem puzzle Plattformer Twinstack √ľber die Runden zu kommen. Nun plant das Studio seinen n√§chsten gro√üen Schritt um weiterhin auf dem Markt Pr√§senz zeigen zu k√∂nnen. Die Antwort eine neue Spielerschaft zu erschlie√üen wird ein City Builder der besonderen Art sein.

Atmocity ist der Name dieses Projektes. In dem Spiel werden wir B√ľrgermeister einer in der fernen Zukunft angesiedelten Stadt. Anders als bei anderen Vertretern dieses Genres werden wir aber unsere H√§user nicht auf festen Grund und Boden errichten sondern auf Plattformen in der Luft. Und noch eine Besonderheit wird dieses Bauen im Himmel f√ľr uns parat halten: Es gibt keine Schwerkraft. Mit diesem Element wird es uns m√∂glich sein unsere Siedlung in allen m√∂glichen Himmelsrichtungen und Wendungen auf der Y-Achse zu bauen und zu erweitern. Die Inspiration f√ľr diese Idee kam dem Chef Entwickler nach mehreren Jahren Erfahrungen im spielen von City Buildern.

Bereits auf dem SNES (Super Nintendo Entertainment System) hat dieser leidenschaftlich Sim City gespielt. Es folgten Sim City 2k, Sim City 3k und Sim City 4. Die letzte Inspiration lieferte Anno 2070. Schon war die Grundidee zu Atmocity entstanden. In Bezug auf den Realismus macht Atmocity keinen Versuch, realistisch zu sein. Eine der Hauptmechanismen ist, dass St√§dte ohne R√ľcksicht auf die Schwerkraft gebaut werden k√∂nnen. Die Art, wie der Spieler die Landschaft, auf der die Stadt gebaut werden soll, blockiert, ist eine Anspielung auf Minecraft. Die Hauptidee dahinter ist, dass es den Spielern erlaubt, seltsame, aber kreative St√§dte zu bauen. Nat√ľrlich wird auch bei Atmocity die Wirtschaft und die Bev√∂lkerung eine gro√üe Rolle spielen. Unsere Bewohner selbst werden als spiel relevante Arbeitskr√§fte dienen. In vielen Stadtbauspielen ist es das Ziel, riesige expansive St√§dte ohne R√ľcksicht darauf zu bauen, welche Art von Bev√∂lkerung es errichtet.

In Atmocity werden St√§dte von Menschen unterer, mittlerer und oberer Arbeitsklasse gebaut. Sie alle werden unterschiedliche Berufe mit einmaligen Funktionen aus√ľben. Das bedeutet, dass wir Bereiche erstellen m√ľssen, die die spezifischen Klassen beherbergen, anstatt nur die Dichte und den Reichtum zu maximieren. Obwohl die Idee hinter dem Spiel nicht darin besteht, reale St√§dte zu reflektieren, besteht die Idee dennoch darin, ein bisschen Komplexit√§t hinzuzuf√ľgen, die irgendwie damit zu tun hat, wie reale St√§dte funktionieren. Das Spiel wird die perfekte Kombination aus Stadtplanung und -bau von Sim City, dem Ressourcenmanagement von Siedler und dem Kampf- und Ressourcenmanagement von Dune und Command & Conquer. Diese Kombination aus St√§dtebau und Ressourcenmanagement wird eine der Kernfunktionen von Atmocity sein.

Derzeit sind Lebensmittel wie H√ľlsenfr√ľchte, M√ľsli und Obst, Baumaterialien wie Holz, Glas und Beton und eine Basis-Art von Waren und ein paar andere Ressourcen geplant. Die wirtschaftliche Seite der Dinge werden in Atmocity umfangreicher sein, da man die Nachfrage so steuern muss, dass der Wert der produzierten G√ľter nicht durch √úberproduktion verringert wird. Es soll eine grundlegende Art von Konjunkturzyklus mit Expansion und Rezession geben. Damit werden wir als Spieler darauf vorbereitet auch f√ľr wirtschaftlich schlechte Zeiten ger√ľstet zu sein und diese auch mit ein zu kalkulieren. Wir haben also nicht nur das Ziel unsere St√§dte so schnell wie m√∂glich zu erweitern sondern auch wirtschaftlichen Abschwung zu meistern. Die Entwickler planen bereits eine erste Alpha Version zu ver√∂ffentlichen. Damit diese auch einigerma√üen reibungslos funktioniert m√ľssen noch viel Code getestet werden.

Wir halten euch diesbez√ľglich auf dem Laufenden da das Spiel bereits jetzt schon einen sehr guten Eindruck macht.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (4)
0 » Indie

Playfield.Earth: erster Konzept-Trailer vorgestellt

Dominik am 2.Dezember 2017 um 22:12:07

Das Entwickler Team hinter dem realistischen Städtebauer hat ein erstes Konzept Video zu ihrem City Builder veröffentlicht. Langsam aber stetig gibt es fortschritte in Silvio Remus Spiele Projekt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2)

Vostellung: Ancient Cities, ein Nomaden Builder

Dominik am 15.August 2017 um 22:08:39

Was haben wir mit Age of Empires Spa√ü gehabt. St√§dte von der Steinzeit bis zum Hoch Mittelalter hochziehen, Technologien erforschen und neue Geb√§ude bauen. Dazwischen noch Kriege mit verfeindeten V√∂lkern f√ľhren. Seit dem dritten Teil dieser Spielserie ist es allerdings sehr ruhig um das Genre geworden. Zeit das zu √§ndern dachte sich wohl auch der Indie Entwickler Juan Soler aus Spanien. Der Coder startete gemeinsam mit seinem Freund sein eigenes Projekt um das beliebte Spielprinzip aus Age of Empires in einem modernen Setting umzusetzen. Die Antwort darauf wird das sich derzeit in der Alpha Phase befindliche Spiel Ancient Cities sein. In diesem werden wir als Spieler die Kontrolle √ľber einen Nomaden Stamm √ľbernehmen und uns mit dem Aufbau und der Versorgung einer Siedlung besch√§ftigen bis sich diese zu einer richtigen Gro√üstadt entwickelt. Dabei werden wie in den Sims Spielen die Bed√ľrfnisse und Sorgen unserer B√ľrger eine gro√üe Rolle spielen. So kann es sein das sich einer unserer Nomaden Siedler ungl√ľcklich mit seiner Arbeit f√ľhlt, um was wir uns sofort k√ľmmern sollten wenn wir keinen Rebellen hochz√ľchten m√∂chten. Eine weitere Komponente die entscheidend auf die Gem√ľtszust√§nde unserer B√ľrger einwirken wird, ist das simulierte Wetter sowie die Jahreszeiten. Denn in Ancient Cities kann es auch durchaus zu Naturgewalten kommen die unserer Siedlung √ľbel zusetzen k√∂nnen. Wem das ein Dorn im Auge ist der kann in den Einstellungen diese Option auch ausschalten.

Neben den Naturkatastrophen wird es selbstverst√§ndlich auch rivalisierende Barbaren und Nomaden geben die unsere Siedlung angreifen werden. Um sich vor solchen √úberf√§llen zu sch√ľtzen sollte man seine B√ľrger im Kriegshandwerk schulen. Denn nur ausgebildete Siedler die ein Schwert schwingen k√∂nnen sind Kampftauglich. Es werden also im Gegensatz zu Age of Empires keine Soldaten ausgebildet, sondern die Kampf Skills unserer Einwohner. Kommt es dann zum Gefecht rufen wir unsere Arbeiter und Bauern zu den Waffen welche die Schmieden produzieren werden. Das Ganze kann man laut Entwickler dann auch gemeinsam im Koop oder im Gefecht gegeneinander im Multiplayer Modus spielen.

Die Welt von Ancient Cities wird sich nach Aussagen von Soler sehr organisch anf√ľhlen. Jedes Lebewesen wird einem √Ėkosystem zugeordnet in welchem sie agieren und sich vermehren werden. So m√ľssen wir als Spieler darauf achten das unsere J√§ger nicht zu viel Wild erlegen da sonst der Nachwuchs aus bleiben k√∂nnte und sich somit die Tiere auf der Map vor dem Aussterben befinden k√∂nnen. Soziale Strukturen werden sich bei unseren Siedler wieder finden. So wird es ein klassisches Hierarchie System geben in dessen die unterschiedlichen Einwohner Auf und Ab steigen k√∂nnen. Das Planen von Geb√§uden und Wegen unterliegt einem logischen Prozess der an die Anno Reihe erinnert. So m√ľssen Holzf√§ller H√ľtten auch an Waldgebieten angrenzen, da ansonsten die Holzf√§ller nicht wissen wo sie das Holz finden k√∂nnen. Es ist auch laut Entwickler zu empfehlen produzierendes Handwerk welches aufeinander angewiesen ist dicht nebeneinander zu platzieren um die Herstellungsdauer von Produkten zu minimieren. Unsere Geb√§ude werden nicht dauerhaft vor sich hin stehen k√∂nnen. Wetter und Jahreszeiten werden ihre Spuren hinterlassen und die ein oder andere H√ľtte marode werden lassen. Deswegen ist es wichtig sich auch um die Wartung und Instandsetzung der Geb√§ude zu k√ľmmern.

Technisch basiert das Spiel auf der Unity 3D Engine. Die Entwickler haben aber jede Menge an Plugins und Komponenten ver√§ndert um die Simulation Ihrer Spielwelt so glaubhaft wie m√∂glich zu machen. So war das Basispaket der Engine nicht in der Lage mehrere NPC gleichzeitig in ihren Tagesabl√§ufen zu simulieren. Grafisch l√§sst sich Ancient Cities durchaus sehr sch√∂n betrachten. Die Tier und Pflanzenwelt ist sehr abwechslungsreich und wurde bis ins Detail sehr Liebevoll modelliert. Auch bei den Geb√§uden kann man nicht meckern. Besonders aufgefallen sind mir die zahlreichen unterschiedlichen T√§towierungen welche unsere Einwohner besitzen. Hier wirkt echt jede Spielfigur einzeln von Hand designt und nicht wie Massenware wie in anderen St√§dte Bauern. Derzeit l√§uft noch die Finanzierungskampagne des Projekts. Ich bin gespannt wie sich Ancient Cities am Ende spielerisch anf√ľhlen wird und werde euch selbstverst√§ndlich auf dem laufenden zu diesem Spiel halten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2)
1 » Indie