Spiele-Entwicklung – Chance oder Risiko?

Wir hier auf Replaying berichten neben Retro-Games gerne auch immer wieder ├╝ber Indie Spiele aus deutscher Hobby-Entwicklung. Es ist der gro├če Traum junger und auch ├Ąlterer Gamer. Wer reichlich genug zockt und einen kreativen Geist besitzt, der wird sich vielleicht eines Tages sein eigenes Spiel zurecht denken und Vorstellungen davon haben, was er besser als … weiter

Crowdfunding f├╝r Outcast-Remake steht bevor

Nach einem Interview der franz├Âsischsprachigen Webseite Gameblog.fr mit Franck Sauer, Mitbegr├╝nder des Spieleentwicklers Studios Daoka, wird ein Crowdfunding f├╝r ein Remake von Outcast in den n├Ąchsten 5 bis 10 Tagen bzw. mitte M├Ąrz auf kickstarter.com gestartet. Outcast (2014) soll unter anderem auf einer HD-Version der Voxel-Engine laufen, wobei nun jegliche Berechnungen auf den GPUs durchgef├╝hrt … weiter

Neue Game Engine in Entwicklung

Urspr├╝nglich mit C++ und OpenGl Unterst├╝tzung geschrieben entwickelte sich die Luna Game Engine seit dem Neustart durch C# mit der OpenTk Libary zu einem echten Hingucker. Auf den ersten Blick ├Ąhneln die M├Âglichkeiten der Engine dem ber├╝hmten Minecraft. Tats├Ąchlich besteht die grafische Darstellung aus Voxeln, die jedoch im Vergleich zum Kl├Âtzchenbau K├Ânig um einiges kleiner … weiter

» Engine

Spiele-Entwicklung – Chance oder Risiko?

Dominik am 26.April 2017 um 17:04:48

Wir hier auf Replaying berichten neben Retro-Games gerne auch immer wieder ├╝ber Indie Spiele aus deutscher Hobby-Entwicklung. Es ist der gro├če Traum junger und auch ├Ąlterer Gamer. Wer reichlich genug zockt und einen kreativen Geist besitzt, der wird sich vielleicht eines Tages sein eigenes Spiel zurecht denken und Vorstellungen davon haben, was er besser als die kommerziellen Titel machen k├Ânnte. F├╝r viele ein Traum eines Tages einen Kassenschlager zu ver├Âffentlichen und manche Erfolgsstories fegen den letzten Zweifel dann endg├╝ltig beiseite. Das beste Beispiel daf├╝r w├Ąre wohl Minecraft oder das Millionenfach verkaufte Stardew Valley. Ja so mancher Entwickler kann sich da durchaus als Gl├╝ckspilz f├╝hlen wenn sein Produkt, dass meistens Grafisch hinter den Leitlinien gro├čer Entwickler liegen geblieben ist, Millionen oder Tausend mal verkauft wird. Doch wie sieht es f├╝r Hundert anderer Indie Entwickler aus, die neben viel Geld f├╝r Lizenzen ihre komplette Freizeit f├╝r die Spielentwicklung opfern? Machen wir uns nichts vor f├╝r die meisten wird es ein Erfolg wenn ihr Spiel von ein paar Hundert Spielern gespielt wird. Dabei sind es einmalige Einnahmen in den Tausender oder Hunderter Bereichen die diese Entwickler einnehmen. Ein netter Nebenverdienst aber f├╝r den Lebensunterhalt viel zu wenig. Nebenbei muss ein Spiel so ertragreich sein damit seine Community auch bereit ist ein Nachfolgerprodukt zu kaufen. Eine schwierige Angelegenheit und f├╝r viele endet der Traum vom eigenen Garagen Entwicklerstudio schon nach dem ersten Spiel. Manch ein Spieleprogrammierer schafft es dann auf dem Mobilfunk Markt durch geschaltete Werbung in seiner Spiele App ein kontinuierliches Einkommen zu erzielen. Aber auch das sind bei den meisten nur geringe Einnahmen.

In der heutigen Zeit l├Ąsst sich so ein Videospiel, trotz vieler H├╝rden, leicht erstellen. Eine Idee ist schon mal der Grundstein. Um ein fertiges Spiel jedoch umzusetzen braucht man nachhaltige Konzepte und gute Grafiken die neben der Programmierer T├Ątigkeit die Hauptlast bei der Spiele Entwicklung tragen. Die richtigen Leute daf├╝r zu finden ist dank diversen Foren in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Ein Team mit Geist zu bilden erfordert dann doch einiges mehr als nur gewisse F├Ąhigkeiten. Man muss schon einen hohen Grad an Organisationstalent besitzen um selbst ein kleines F├╝nf Mann Team erfolgreich leiten und koordinieren zu k├Ânnen. Au├čerdem muss ein Gameplay Konzept vorliegen mit dem alle Entwickler einverstanden sind. Da es sehr h├Ąufig vorkommt das jeder im Team seine eigenen Wunschvorstellungen zum fertigen Spiel hat. Dank Lizenzen f├╝r Grafik Engines und ein riesiger Assset Markt ist es selbst ungelernten Leuten m├Âglich beeindruckende 3D Landschaften zu erstellen. Die wirkliche Herausforderung liegt aber im Bereich der Modellierungen von Statischen oder Organischen Figuren und deren fl├╝ssigen Bewegungsablauf. Hinzu kommen erforderliche Kenntnisse in diversen Programmier Sprachen um ein abgerundetes Spiel erstellen zu k├Ânnen. Eine der beliebtesten Engines in der Indie Entwicklung ist Unity. Dank ausf├╝hrlichen Dokumentationen und zahlreichen Tutorials schwenken viele Entwickler auf diese Engine um. Die Nachteile dieser Massenengine sind mir als nicht Programmierer leider nicht bekannt, aber es gibt sie.

Unter den Favoriten der Indie Entwicklung stehen meistens Mehrspieler Spiele. Auch ein Trend zu MMORPG`s ist h├Ąufig zu beobachten. Die Inspiration daf├╝r kommt meistens selbst aus eigener Gamer Karriere bei den gro├čen kommerziellen Produkten wie etwa Guild Wars oder World of Warcraft. Es gab viele Indie Studios die aus eigener Tasche die Finanzierung solcher Gro├čprojekte stemmten. Letztlich scheiterten aber sehr viele schon zu Beginn der Entwicklung in der nicht einmal 10% des Spiels erstellt worden sind.

Wer in den letzten Jahren die Entwicklung der Indie Titel auf Plattformen wie Steam verfolgt hat erkennt ganz klar einen Trend in dem der Markt von Spielen nur so ├╝berflutet zu sein scheint. Und tats├Ąchlich belegen Studien das J├Ąhrlich 50% mehr Spiele ver├Âffentlicht werden aber die Spieleranzahl nur um 10% steigt. Lohnt sich, wenn man kommerzielle Erfolge erzielen m├Âchte, da noch die Spielentwicklung ? F├╝r eine geringe Zahl Entwickler sicherlich f├╝r die Masse eher nicht. Dennoch sollte man nicht von der Entwicklung ablassen denn es ist Leidenschaft und diese bringt neben Spa├č auch die Erfahrung die, wenn man gut genug ist, auch einen Job in der gro├čen Spielindustrie erm├Âglichen kann. Man sagt die Werbebranche und die Branche f├╝r Kreative allgemein ist f├╝r die Mehrheit der dort Besch├Ąftigten ein hartes Pflaster. Doch die Entwicklung von Computerspielen ist ein knallharter Markt der immer st├Ąrker umk├Ąmpft wird und selbst einige Millionenschwere gro├če Entwickler haben Probleme sich in diesem Markt zu behaupten.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (7)
0 » Indie

Crowdfunding f├╝r Outcast-Remake steht bevor

Malte am 8.M├Ąrz 2014 um 09:03:55

Quelle: pcgamer.com
Nach einem Interview der franz├Âsischsprachigen Webseite Gameblog.fr mit Franck Sauer, Mitbegr├╝nder des Spieleentwicklers Studios Daoka, wird ein Crowdfunding f├╝r ein Remake von Outcast in den n├Ąchsten 5 bis 10 Tagen bzw. mitte M├Ąrz auf kickstarter.com gestartet. Outcast (2014) soll unter anderem auf einer HD-Version der Voxel-Engine laufen, wobei nun jegliche Berechnungen auf den GPUs durchgef├╝hrt werden k├Ânnen, im Gegensatz zu den Ur-Versionen der Voxel-Engines.

Wir bevorzugen eine Technologie, die wir selbst etabliert haben und auch noch heute benutzen k├Ânnen, wobei starke, visuelle ├ähnlichkeiten nicht auszuschlie├čen sind, trotz des Alters von Outcast.

Nat├╝rlich soll das Outcast-Remake auch vollst├Ąndig neue Inhalte enthalten und einige ├änderungen in der Spielwelt mit sich bringen – an der hervorragenden, musikalischen Untermalung des ersten Teils soll sich jedoch nichts ├Ąndern. Sollte das Remake ein finanzieller Erfolg, den eigenen Anspr├╝chen gerecht und von Spielern, die damals den ersten Teil genie├čen durften, akzeptiert werden, st├Ąnde auch ein Outcast 2 in Aussicht.

– Was wird passieren, wenn das mit Kickstarter nichts wird?
– Kollektiver Selbstmord, die Pillen sind bereits hier.

Das zeitlose Spielprinzip einer offenen Welt, angereichert mit Adventure- und Rollenspielelementen, funktioniert auch heute noch pr├Ąchtig, weshalb wir uns dahingehend keine Sorgen um das Outcst-Remake machen. Inwiefern der Inhalt ge├Ąndert und erneuert wird, bleibt abzuwarten.

Bildquelle: pcgamer.com

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.5/5 (2)
1 » News

Neue Game Engine in Entwicklung

Dominik am 9.Juli 2012 um 00:07:48

Urspr├╝nglich mit C++ und OpenGl Unterst├╝tzung geschrieben entwickelte sich die Luna Game Engine seit dem Neustart durch C# mit der OpenTk Libary zu einem echten Hingucker. Auf den ersten Blick ├Ąhneln die M├Âglichkeiten der Engine dem ber├╝hmten Minecraft. Tats├Ąchlich besteht die grafische Darstellung aus Voxeln, die jedoch im Vergleich zum Kl├Âtzchenbau K├Ânig um einiges kleiner ausfallen. Durch den Einsatz einer Physik Engine welche durch das Jitter Framework verst├Ąrkt wird ist die komplette Welt zerst├Ârbar. In wie weit das Verfallssystem Texturen und Partikeleffekte mit einbezieht ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt. Eine Besonderheit von Luna ist das die Engine in zwei Elemente aufgeteilt ist. Der Kernbereich welcher alle wichtigen Funktionen bereitstellt und berechnet sowie den Grafikbereich. Durch diese Eigenschaft kann die Engine im Serverbetrieb alles auch ohne Grafik Ausgabe berechnen. Neben Render Targets, kombinierbaren Shader Sources und multiplen Renderpasses als XML Dokumente werden auch Flexible Renderpipelines mit Luna verarbeitet. Die Engine wird laut dem Hersteller vor allem f├╝r den Spielebereich entwickelt. Dazu wird noch an einem separaten Editor gearbeitet welcher vor allem zuk├╝nftige Modder von Spielen mit der Luna Engine unterst├╝tzen soll. Bei soviel Benutzerfreundlichkeit kann man nur hoffen das sich einige Spiele Entwickler finden lassen, die mit der Engine ordentliche Spiele erstellen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.7/5 (3)