R√ľckblick: Septerra Core (PC)

Septerra Core spielt auf der gleichnamigen Welt,einen Planeten in dessen Orbit 7 gewaltige Kontinente kreisen. Diese 7 World Shells werden durch eine Bio Organische Wirbelsäule mit dem Kern des Planeten verbunden, einem Organischen Supercomputer.

» Grubb

R√ľckblick: Septerra Core (PC)

Dominik am 26.November 2010 um 19:11:01

Septerra Core spielt auf der gleichnamigen Welt,einen Planeten in dessen Orbit 7 gewaltige Kontinente kreisen. Diese 7 World Shells werden durch eine Bio Organische Wirbels√§ule mit dem Kern des Planeten verbunden, einem Organischen Supercomputer. Eine Legende besagt das der Sch√∂pfer der Welt selbst Schl√ľssel gefertigt hat mit dessen man alle 100 jahre ,Wenn ein lichtstrahl durch eine bestimmte Ausrichtung der Kontinente zum Kern vordringen kann, das Geheimnis der „Legende des Sch√∂pfers“ ,oder im Spiel auch „K√∂nigreich des Himmels“ genannt, f√ľr einen kurzen Zeitraum √∂ffnen und seine Macht nutzen kann. Der letzte gefallene Seraphim Gemma¬†der diese Macht sich zu n√ľtze machen wollte wurde durch Marduk dem fleischgewordenen Sohn des Sch√∂pfers niedergestreckt. Seitdem sollte das K√∂nigreich des Himmels nie wieder entschl√ľsselt werden. Doch eine auf der World Shell 1 lebende dominierende ¬†Dynastie namens Doskia die sich selbst ¬†„die Auserw√§hlten“ nennen haben es sich zum Ziel gesetzt die Macht des Sch√∂pfers zu entfesseln um die Vorherrschaft auf Septerra zu erlangen. In dieses Heillose Durcheinander von Inneren Unruhen und Kriegen schl√ľpfen wir in die Rolle der Jungen Junkerin Maya,welche auf Shell 2 beheimatet ist. Im Laufe des Abenteuers schliessen neue Gef√§hrten zu uns,darunter recht unterhaltsame Charaktere wie den Technik Freak Grubb,der Doskia √úberl√§uferin Selina oder dem Kopfgeldj√§ger Araym.Septerra Core orientiert sich am Gameplay sowie dem Active Time K√§mpfen an der Final Fantasy reihe. So haben wir 2 verschiedene Ansichten im Spiel wie die Welt Karte auf der wir St√§dte und die anderen World Shells bereisen k√∂nnen,und der Location Karte auf der sich ¬†die K√§mpfe,Handlungen und Inenleben von St√§dten und H√∂hlen abspielen. Wir steuern Maya und ihre Freunde haupts√§chlich mit der Maus,k√∂nnen aber bei Bedarf auch zum Keyboard greifen. Die K√§mpfe finden meistens immer in 3er Partien statt, √ľberwiegend muss Maya immer mit von der Gruppe sein w√§hrend wir die anderen 2 Mitglieder selbst w√§hlen d√ľrfen. Kampfrhythmus gibt uns das Active Time System an,hierbei handelt es sich um einzelne Balken die sich automatisch aufladen und dann f√ľr Attacken,Heilungen etc. genutzt werden k√∂nnen. Jedes Gruppenmitglied bekommt einen dieser Balken zugewiesen. Die K√§mpfe erweisen sich als Abwechslungsreich da jeder Charakter unterschiedliche Waffentypen nutzt und zudem √ľber eine Spezialf√§higkeit verf√ľgt. Au√üerdem variert auch die Verteidigung und Angriffe der Gegner,so sind Mechanische Creeps besonders empfindlich gegen Eis-und Blitzmagie w√§hrend Steinbestien sich gegen Feuer als Immun erweisen. Der Anfang des Spiels ist sehr Linear,erst mit der sp√§teren Einf√ľhrung eines Flugzeuges k√∂nnen wir selbst durch die World Shells reisen und so zus√§tzliche Erfahrung sammeln oder versteckte Quests erledigen. Die Story ist fesselnd und wird durch zus√§tzliche Geschichten der einzelnen Gruppenmitglieder immer wieder neu belebt. Grafisch gibt sich Septerra Core: Legacy of the Creator in schicker 2D mit gerenderten Hintergr√ľnden. F√ľr die Geschichten und einzelnen¬†Dialoge werden CGI Animationen verwendet,die sich auch heute noch gut sehen lassen k√∂nnen. Wem 2D Grafiken,Animestil und niedrige Aufl√∂sungen nichts ausmachen, k√∂nnte mit dem Spiel durchaus seinen Spass haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (4)