Kolumne: Das Startmen├╝ braucht niemand mehr

Da hat die Marketingabteilung von Microsoft mit der gestrigen Ank├╝ndigung, ein Startmen├╝ w├╝rde f├╝r das unter dem Codenamen Threshold benannte Windows 9 vorbehalten, die Internet-Foren mal wieder gekonnt au├čer Rand und Band gesetzt. Gepfefferte Beitr├Ąge, die Microsofts Windows 8.1 verbal g├Ąnzlich zerlegen – gelegentlich mit einem Mindestma├č an Zeichen – sind zu dieser Stunde beliebter … weiter

» Kolume

Kolumne: Das Startmen├╝ braucht niemand mehr

Malte am 3.Juni 2014 um 17:06:53

Windows_8_logo

Da hat die Marketingabteilung von Microsoft mit der gestrigen Ank├╝ndigung, ein Startmen├╝ w├╝rde f├╝r das unter dem Codenamen Threshold benannte Windows 9 vorbehalten, die Internet-Foren mal wieder gekonnt au├čer Rand und Band gesetzt. Gepfefferte Beitr├Ąge, die Microsofts Windows 8.1 verbal g├Ąnzlich zerlegen – gelegentlich mit einem Mindestma├č an Zeichen – sind zu dieser Stunde beliebter denn je. Dass sich Microsoft was die Realisierung ihrer Kundenw├╝nsche betrifft noch nicht allzu h├Ąufig mit Rum bekleckert hat, steht au├čer Frage, zumal ein in vollem Umfang funktionst├╝chtiges Startmen├╝ ganz oben auf der Wunschliste vieler Benutzer oder potentieller K├Ąufer steht. Hinter dieser Meldung, gewillt sein das Startmen├╝ umsetzen zu wollen, es aber auf die nachfolgende Windows-Ausgabe zu vertagen, ist in erster Linie gewiss wirtschaftlichen Interessen anzukreiden. Ein durchaus geschickter wie trivialer Schachzug, sollte dies ├╝berhaupt weiterhin im Sinne von Microsoft sein, Windows 9 mit dem offenkunding h├Âchst nachgefragten, ersehnten Startmen├╝ infolgedessen zu umwerben. Eine weitere, m├Âgliche Theorie: Windows 9 soll schlicht und einfach das geforderte, rundum gelungene Betriebssystem werden, mit dem jeder zufrieden ist – das Startmen├╝ muss also dementsprechend als Feature bewahrt werden.

Ich sage: Das seit Windows 95 in nahezu unver├Ąnderter – oder verschlimmbesserter Gestalt vor sich hinvegetierende Startmen├╝ braucht in der zuletzt dagewesenen Form niemand mehr.

Hasserf├╝llte Beitr├Ąge oder Kommentare enthusiastischer Windows 7 User, die lt. eigener Aussage niemals zu Windows 8.1 wechseln, in einigen Monaten gegenteiliges behaupten und schlie├člich zu einem vollbl├╝tigen Windows 8.1er reinkarnieren, ja, solche sind durchaus wahrscheinlich.

Genug des Klamauks und mehr Sachlichkeit jetzt bitte! Denn faktisch wird das Startmen├╝ durch eine neue Entwicklung – zumindest in dieser Funktion – exemplarisch ersetzt: Modern Ui! Mit derartigen Aussagen wandert man unter fachkundigeren Anwendern auf schmalem Grat, aber rational betrachtet wurde die Grundfunktion des Startmen├╝s – n├Ąmlich das Ausf├╝hren von Systemprogrammen und jeglicher Software – deutlich vereinfacht, und sogar erweitert.

Windows_XP_Startmen├╝

Na, Lust auf ’ne Runde Battlefield 2? Zack auf die Windows-Taste h├Ąmmern und in Windeseile die Anfangsbuchstaben der gew├╝nschten Software eingeben. Das erste Ergebnis ist f├╝r gew├Âhnlich Erfolg versprechend, wird automatisch markiert und ein letztes Dr├╝cken auf die Eingabe-Taste gen├╝gt zum Programmstart. Zeit gestoppt? Selbiges Vorgehen zeigt auch bei jeglichen Systemtools Wirkung. ├ťber das Startmen├╝ wurden zahlreiche Konfigurationsm├Âglichkeiten noch h├Ąufig im Zubeh├Ârs-Reiter gesucht, im Modern Ui (= Modern User Interface) ist bereits ein waager Suchbegriff ausreichend um zu den gew├╝nschten Systemeinstellungen zu gelangen. Alternativ bietet sich ebenso ein Rechtsklick auf den seit Windows 8.1 erneut eingef├╝hrten Startbutton an, um in einem Kontextmen├╝ die wichtigsten Systemeinstsellungen schnell aufzurufen.

Kritiker sagen der Suchfunktion im Modern Ui auch gerne nach, sie sei weitaus unpr├Ąziser was das Finden gew├╝nschter Software anbelangt, da sie nicht auf Startmen├╝eintr├Ąge zur├╝ckgreift und Apps bevorzugt. Letzterer Aussage ist durchaus zuzustimmen, denn eine Beg├╝nstigung der sogenannten Desktop-Apps, also unseren guten alten Programmen, muss in den Einstellungen der Startseite (Modern Ui) explizit erteilt werden.

Allerdings erkl├Ąre ich demgegen├╝ber den Verzicht auf Startmen├╝eintr├Ąge bei der Suchfunktion als Ammenm├Ąrchen. Beim Installieren von Software ├╝ber die g├Ąngigsten Setup-Programme wird auch bei Verwendung von Windows 8 oder Windows 8.1 stets ein Startmen├╝eintrag erstellt, gelegentlich l├Ąsst sich dieser sogar noch anpassen, wobei das bei fehlendem Startmen├╝ nat├╝rlich keinerlei, visuellen Effekt erzielt. Trotzdem sind genau solche Startmen├╝eintr├Ąge vorhanden – wir sehen diese eben nur nicht, die Suche bezieht die Verkn├╝pfungen im ÔÇ×Startmen├╝-VerzeichnisÔÇť jedoch vollauf in die Trefferliste mitein. All das, was im Startmen├╝ vorhanden w├Ąre, wird auch ├╝ber die Suche gefunden. Eintr├Ąge, die nicht als Verkn├╝pfung im Startmen├╝ vorl├Ągen, werden vielleicht nicht direkt gefunden, ├╝ber das Startmen├╝ folglich aber gar nicht erst anw├Ąhlbar.

F├╝r Software, die wir h├Ąufig verwenden oder im Handumdrehen griffbereit haben wollen, gibt es nach wie vor den Desktop, auf welchem sich Ordner erstellen oder Verkn├╝pfungen ablegen lassen – alles beim Alten.

Dass die Modern Ui und das Nichtvorhandensein des guten, insbesondere alten Startmen├╝s eine gewisse Eingew├Âhnungszeit erfordert, gerade f├╝r solche Benutzer, die sich nicht gerne mit technischen Neuerungen und dem damit verbunden Mehraufwand einer kleineren Umschulung befassen oder anfreunden wollen, stelle ich nicht infrage – das ist durchaus nachvollziehbar. Die st├Ąndige N├Ârgelei ├╝ber die schlechte, neue Oberfl├Ąche, die das Starten von normalen Programmen in erster Linie umst├Ąndlich und zeitintensiv macht, ist meines Erachtens nicht angebracht, da solch eine Aussage nicht faktenbasiert getroffen wurde und eher auf Meinungsbildung ├╝ber Meinungen zur├╝ckzuf├╝hren ist. ÔÇ×Selbst mal ausprobierenÔÇť w├Ąre wohl eine gute Devise.

Ob Windows 8.1 nun gesamt betrachtet ein eher ungl├╝cklicher Spagat zwischen neuer und alter Oberfl├Ąche ist, sei mal dahingestellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.2/5 (5)
2 » Kolumnen