RĂŒckblick: Gothic 2 (PC)

Nach dem gelungenen Rollenspiel Gothic dauerte es nicht mehr allzu lange bis Piranha Bytes einen wĂŒrdigen Nachfolger veröffentlichte. Gothic 2 setzt direkt an seinem VorgĂ€nger an. Nachdem der namenlose Held den ErdĂ€mon der als SchlĂ€fer bezeichnet wurde besiegt hatte und unter den Ruinen seines Tempels begraben wurde, schien sein Schicksal besiegelt. Doch der alte Xardas, … weiter

» Lee

RĂŒckblick: Gothic 2 (PC)

Dominik am 6.August 2011 um 17:08:36

Nach dem gelungenen Rollenspiel Gothic dauerte es nicht mehr allzu lange bis Piranha Bytes einen wĂŒrdigen Nachfolger veröffentlichte. Gothic 2 setzt direkt an seinem VorgĂ€nger an. Nachdem der namenlose Held den ErdĂ€mon der als SchlĂ€fer bezeichnet wurde besiegt hatte und unter den Ruinen seines Tempels begraben wurde, schien sein Schicksal besiegelt. Doch der alte Xardas, ein befreundeter DĂ€monenbeschwörer aus dem ersten Teil, rettet sein Leben und beschwört ihn in seinem neu errichteten Magierturm. Dort erfahren wir das der SchlĂ€fer kurz vor seiner Vernichtung dunkle MĂ€chte heraufbeschwor. Diese dĂŒsteren Horden welche unter dem Kommando von Drachen stehen , lagern nun im frĂŒheren Minental und warten darauf ihren Erstschlag gegen Khorinis, der Insel auf der wir uns befinden, auszufĂŒhren.

Um diese Bedrohung aufhalten zu können wird ein magisches Artefakt der Gottheit Innos benötigt. Jedoch befindet sich dieses in den HĂ€nden königlicher Paladine. Diese Truppe ist auf Khorinis angekommen und hat die Kontrolle ĂŒber die Hafenstadt erlangt. Erneut zieht es uns ins Geschehen rund um die Insel Khorinis und dessen mystischen Erzes. Diesmal ist die Spielwelt um ein vielfaches grĂ¶ĂŸer als beim ersten Teil. Wobei es das Minental in ĂŒberarbeiteter Version wieder zu betreten gibt. Und wieder haben wir die Wahl uns zwischen rivalisierenden Fraktionen fĂŒr eine Seite zu entscheiden und in dessen Dienst die Hierarchie leite empor zu klettern.

Da gibt es die Miliz von Khorinis, den Orden der Feuermagier sowie die Söldner welche schon in Gothic aufgetreten sind. Die Aufnahme ist unterschiedlich schwierig zu erreichen. Um bei der Miliz anzufangen genĂŒgt es BĂŒrger der Stadt zu werden. Bei dem Magierorden gilt es bestimmte Rituale durchzufĂŒhren, und ist sonst auch etwas komplexer als bei den anderen beiden Fraktionen.

Piranha Bytes hat fĂŒr das Spiel seine Engine ordentlich aufgepumpt. Die Welt wirkt dank detailreicher Pflanzen und anderen Umgebungsobjekten viel lebendiger als zuvor. Auch die Hafenstadt ist sehr nach Mittelalterlichen MaßstĂ€ben aufgebaut worden. ZusĂ€tzlich sorgt die auf TagesablĂ€ufe reagierende KI fĂŒr eine sehr glaubhafte Spielwelt. Einige Modelle wurden zwar desöfteren recycelt aber insgesamt wirken die Bewohner alle sehr Individuel. Auch beim Design der RĂŒstungen wurde vieles detailreicher gestaltet.

Die Stufenanstiege und das erlernen neuer Fertigkeiten funktioniert noch genauso wie in Zeiten von Gothic. Bei dem zweiten Teil wurden aber mehr erlernbare HandwerksfĂ€higkeiten und Waffengattungen eingefĂŒhrt. Je mehr von den abgeschlossenen Aufgaben an Erfahrungspunkten man in eine Fertigkeit investiert umso mehr an neuen Skills sind verfĂŒgbar. Die erweiterte Welt rund um das Minental von Khorinis. Die wiederbegegnung wichtiger Ă€lterer Spielcharaktere sowie die Verbesserungen der ZenGine Engine machen Gothic 2 zu einem der besten Rollenspiele aus deutscher Entwicklung. Wer noch mehr erleben möchte kann im Addon , Die Nacht des Raben, weitere Gebietsabschnitte erkunden.

Das gefÀllt uns Das gefÀllt uns nicht
Wiedersehen mit Charakteren aus dem VorgĂ€nger … … die meistens keine große Rolle mehr spielen
sehr gut vertonte Dialoge vergleichsweise eintönige und lahme Haupthandlung
viele Quests und Missionen
viele Fraktionen
Fertigkeiten und Talente nach typischem Gothic-System
sehr ausbalanciert
tolle Spielewelt befĂŒllt mit vielen Items und Auftraggebern
Minental aus dem VorgÀnger
Humor

8 \ 10

WĂŒrdiger Nachfolger des sehr guten, ersten Teils. Gothic 2 macht vieles besser, vernachlĂ€ssigt allerdings auch die Haupthandlung sowie die Rollen der alten Bekannten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (3)