Kolumne: Das Gothic-Balancing fehlt Risen 3

Bereits vor einigen Monaten habe ich intensiv Zeit mit Risen 3: Titan Lords verbracht, das neueste Werk des Essener Entwicklerstudious Piranha Bytes, die durch die gro├čartige Gothic-Serie bekannt geworden sind und schlie├člich die bisher dreiteilige Risen-Serie ins Leben gerufen haben. Die Spielmechanik ist simpel: Questen, Lernpunkte investieren, Ausr├╝stung auf frischem Stand halten, Kapitel, neue Gildenstufen … weiter

» Risen 3

Kolumne: Das Gothic-Balancing fehlt Risen 3

Malte am 21.November 2014 um 11:11:01

Gothic_PC_Wallpaper

Bereits vor einigen Monaten habe ich intensiv Zeit mit Risen 3: Titan Lords verbracht, das neueste Werk des Essener Entwicklerstudious Piranha Bytes, die durch die gro├čartige Gothic-Serie bekannt geworden sind und schlie├člich die bisher dreiteilige Risen-Serie ins Leben gerufen haben.

Die Spielmechanik ist simpel: Questen, Lernpunkte investieren, Ausr├╝stung auf frischem Stand halten, Kapitel, neue Gildenstufen und zu guter Letzt neue Gebiete freischalten. Verpackt ist dies stilsicher in eine ├Ąu├čerst humorvolle und f├╝r ein Fantasy-Rollenspiel ungew├Âhnlich raue Dialogf├╝hrung, die die Serie seit jeher ausmacht und von malerischen Genrevertretern wie The Elder Scrolls, Final Fantasy oder Fable absetzt. Gleiches gilt auch f├╝r die teilweise, vor allen Dingen in Gothic und Gothic 2, ungemein ans dreckige, dunkle Mittelalter erinnernde Spielwelt.

Nun gibt es aber dieses bestimmte Spielgef├╝hl, das vornehmlich abermals in den ersten, beiden Gothics vermittelt wurde, im dritten Teil aufgrund der Story quasi g├Ąnzlich ├╝ber Board geworfen werden musste, im ersten Risen-Teil erneut aufgegriffen wurde und in den letzten, beiden nur seicht bis gar nicht vorhanden ist.

ÔÇ×Level 1: Fuck, da ist ’n Scavenger (einer der leichtesten Massengegner im Spiel), besser mal speichern.ÔÇť

ÔÇ×Level 20: Drei Ork-Tempelkrieger (schwierigere Gegner). Are you kiddin‘ me?ÔÇť

ÔÇ×Fettes Schwert gefunden, aber mir fehlen noch 30 St├Ąrkepunkte, um es zu nutzen.ÔÇť

ÔÇ×Okay, hier gibt’s bestimmt irgendwo ’n cooles Item, nur komme ich noch nicht an diesen Skeletten vorbei, merke ich mir f├╝r sp├Ąter.ÔÇť

Aufgrund dieser Strukturierung und der Konzeptidee im gesamten Spiel- und Szeanriendesign wurden dem Spieler nat├╝rliche Grenzen gesetzt, die es gilt, im Laufe des Spiels oder eines Spielabschnittes zu ├╝berwinden. Es ist ein f├╝r sich selbst gesetztes Ziel, die Umst├Ąnde daf├╝r sind zwar meist trivial, aber ebenso ein Garant f├╝r regelm├Ą├čige Motivationssch├╝be und Ehrgeiz. ÔÇ×Nur noch die eine Aufgabe zu beenden, um endlich den St├Ąrke-Wert steigern zu k├Ânnen und somit das grandiose Schwert tragen zu d├╝rfen. Dann kann ich’s ja nochmal mit den Orks aufnehmen, die diese Truhe in der Schlucht beh├╝ten.ÔÇť

Also, wie schaut das jetzt in Risen 3 aus?

Risen_3_01
Quelle: Gamersglobal.de

ÔÇ×Ich begegne einem Anf├╝hrer eines Clans mit meinem kleinen Charakter, dem ich bisher noch kaum erlangte Fertigkeitenpunkte zugeteilt habe und meine ganze Ausr├╝stung gleicht dem angelegten, rostigen Schwert. Spa├česhalber haue ich mal auf diesen Typen ein, mit der dicken R├╝stung und dem gro├čen Zweih├Ąnder. Nach ein paar Versuchen habe ich den Kampf gewonnen.ÔÇť

Ja, so einfach geht das. In Gothic und Gothic 2 bin ich anf├Ąnglich noch vor Bauern und Scavenger-Herden, wobei Monster logischerweise nicht pariert werden konnten, was in Risen aber keinerlei Problem darstellt, in den ersten Charakterstufen weggerannt, in Risen 3 hingegen kann ich es gleich mit der nahezu gesamten Spielwelt aufnehmen, wenn ich meine erlangten Charakterpunkte der ersten Spielstunden halbwegs sinnvoll investiert habe. Es darf ebenso nicht au├čer Acht gelassen werden, dass insbesondere Gothic und Gothic 2 vom Schwierigkeitsgrad nicht zwangsl├Ąufig anspruchsvoll waren. Nach meinem Empfinden. Dr├╝cke ich die Spiele nun jemandem in die Hand, der mit der Spielmechanik noch nie in Kontakt gekommen ist, mag das vielleicht anders aussehen – zumindest den Start in Gothic 2 fand ich auch noch ganz knackig. Mit dem Add-On Die Nacht des Raben wurde konsequent noch weiter gew├╝rzt.

F├╝r Freunde der Magie waren die Piranha Bytes zwar noch nie allzu empfehlenswert, aber auch hier gibt es signifikante Balancing-Probleme in Risen 3: Es gibt keinen Mana-Balken mehr. Richtig, ich kann so viele Blitz-, Feuer- oder Eiskugeln verballern, wie ich es beliebe.

Eine insgesamt entt├Ąuschende Entwicklung, denn es wurde ein herrovagender Bestandteil des Spielkonzeptes im Rahmen des neuen Balancing schlicht und ergreifend fallengelassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (5)
2 » Kolumnen