Rückblick: Road Rash (PC)

Road Rash kann man wohl zweifelsohne als „Motorradaction“ definieren. Der Spieler hat die Möglichkeit, seine Kontrahenten mit dem Baseballschläger, der Kette und den bloßen Fäusten vom Highway zu rammen oder zum Sturz zu bringen. Die Raserein finden hauptsächlich in den südlichen Staaten Amerikas statt. So darf man durch „Die Innenstadt“ heizen, durch „Sierra Nevada“, entlang … weiter

» Road Rash PC

Rückblick: Road Rash (PC)

Malte am 12.März 2010 um 13:03:22

Road Rash kann man wohl zweifelsohne als „Motorradaction“ definieren. Der Spieler hat die Möglichkeit, seine Kontrahenten mit dem Baseballschläger, der Kette und den bloßen Fäusten vom Highway zu rammen oder zum Sturz zu bringen. Die Raserein finden hauptsächlich in den südlichen Staaten Amerikas statt. So darf man durch „Die Innenstadt“ heizen, durch „Sierra Nevada“, entlang dem „Pazifischen Ozean“, einem kleinen Dorf „Napa Valley“, und auf einer „Halbinsel“. Die einzelnen Kurse sind äußerst lang und abwechslungsreich gestaltet. Auch eine Vielzahl von Motorrädern stehen zur Verfügung, die man im Meisterschafts-Modus erwerben kann. Bevor man diesen startet, muss man die Rolle eines der durchgeknallten Charaktere übernehmen. Großartige Auswirkungen auf den Spielverlauf hat dies jedoch nicht. Man startet stets mit anderen Maschinen und einem anderen Prügelwerkzeug. Die Motorräder sind in drei Klassen unterteilt: Schrottkisten, Rennmaschinen und die Heißen Öfen. Jedes Motorrad unterscheidet sich spürbar vom Fahrverhalten- viel mehr jedoch von der Geschwindigkeit. Klingt doch alles ganz witzig? Selbst die Menüs sind farbenfroh und mit voller Sarkasmus gestaltet.

Bekannte Bugs:

  • Keine
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2)