Nicht nur fĂŒr MĂ€dels! SINGLES – Flirt up your Life!

Singles – Flirt up your Life ist die Simulation der aufregenden Liebesbeziehung zwischen Mike und Linda. Das Spiel zeigt das Zusammenleben der beiden in ihrer Wohnung, wobei es natĂŒrlich nicht zuletzt um die BewĂ€ltigung des Alltags geht: Kochen, Fernsehen oder AufrĂ€umen werden da genauso wichtig wie GesprĂ€che oder Kuscheln. Und natĂŒrlich gehen beide auch ihren … weiter

» Singles

Nicht nur fĂŒr MĂ€dels! SINGLES – Flirt up your Life!

Katharina HĂŒbener am 7.September 2019 um 14:09:45

Singles – Flirt up your Life ist die Simulation der aufregenden Liebesbeziehung zwischen Mike und Linda. Das Spiel zeigt das Zusammenleben der beiden in ihrer Wohnung, wobei es natĂŒrlich nicht zuletzt um die BewĂ€ltigung des Alltags geht: Kochen, Fernsehen oder AufrĂ€umen werden da genauso wichtig wie GesprĂ€che oder Kuscheln. Und natĂŒrlich gehen beide auch ihren jeweiligen Berufen nach 
 Viel Spaß beim Verkuppeln.

Features

  • Genre: Lebens- und AlltagsSim(ulation)
  • Freie Gestaltung des Lebensumfeldes, der Einrichtung u.v.m
  • Hetero- oder Homobeziehungen spielbar
  • Skillsystem lĂ€sst Raum fĂŒr individuelle Entwicklungspfade
  • 12 Charaktere in mĂ€nnlichen und weiblichen Varianten
  • State of the Art-3D-Engine fĂŒr attraktive und detaillierte Charaktere
  • Detaillierte Highpoly-Models wahlweise bis ĂŒber 30.000 Polygone
  • Realistische Konsistenz des menschlichen Körpers
  • Lebensechte Mimik (ĂŒber 36 Deformer fĂŒr Gesichter)
  • Dynamische Schatten in einer True3D World
  • Romantisch-erotische Situationen

Gameplay

Die Kuppelsimulation „Singles“ unterscheidet sich von den Sims bereits am Anfang: Hier stehen sechs verschiedene MĂ€nner und Frauen zur VerfĂŒgung, jede Person unterscheidet sich deutlich von der anderen. Da kann es schon mal passieren, dass sich der Spieler fĂŒr eine Beziehung zwischen einem Macho und einem Gruftie entscheidet. Ebenfalls auswĂ€hlbar ist der Pink-Modus, bei welchem zwei Gleichgeschlechtliche in die WG ziehen können.

BedĂŒrfnisse wie die eines Sim

Auch die virtuellen Einwohner der Singles-WG haben ihre eigenen BedĂŒrfnisse: Sie haben Hunger, brauchen genĂŒgend körperliche Pflege und wollen – ein Hauptbestandteil des Spiels – ihren Durst nach Erotik gestillt haben. Dies geschieht jedoch nicht so schnell. So muss z.B. erst einmal die richtige AtmosphĂ€re geschaffen werden zwischen den beiden Singles, fĂŒr welche man sich nun entschieden hat. Durch lange und intensive GesprĂ€che oder gemeinsame AktivitĂ€ten kommen sich unsere virtuellen Lieblings nĂ€her und nĂ€her, bis die beiden – hoffentlich – im Bett landen, gemeinsam natĂŒrlich. Die Darstellung dieser „Interaktion“ ist nicht allzu schmutzig ausgefallen, genauso wenn der Single auf die Toilette geht – da breitet sich z.B. eine Klorolle um dessen Intimbereich aus.

RĂŒckendeckung durch die KI

WĂ€hrend man sich also gerade um einen Single kĂŒmmert und dem anderen keine Aufgaben zugewiesen hat, ĂŒbernimmt die KI die Kontrolle ĂŒber ihn – genauso wie bei den Sims. Die KI greift ein und stillt die GrundbedĂŒrfnisse. Wem das jedoch einen Strich durch die Rechnung macht, kann diese Option auch abschalten. Aber dann sollte man sich nicht wundern, dass, wenn man sich nicht um diesen Single kĂŒmmert, dieser dann so richtig miese Laune bekommt. Deshalb sollte man immer darauf achten, dass der Single primĂ€r einmal mit Nahrung ausgestattet ist, denn wenn der Magen knurrt ist das ein erstes Zeichen dafĂŒr, dass entweder ein Snack, eine Mahlzeit zubereitet oder eine Pizza bestellt werden sollte.

Auch Singles gehen gerne shoppen

Anfangs hat man fĂŒr seine zwei Singles nur eine spĂ€rlich eingerichtete Wohnung. Doch da sich Geld auch verdienen lĂ€sst, kann man seine Wohnung nach einiger Zeit recht schön aufpeppen. DafĂŒr sorgen zahlreiche EinrichtungsgegenstĂ€nde im EinkaufsmenĂŒ – welches dem der Sims sehr Ă€hnelt, genauso das BaumenĂŒ. Ist nĂ€mlich die Wohnung fĂŒr die eingekauften GegenstĂ€nde bereits zu klein, lĂ€sst sie sich gegebenenfalls auch erweitern, wĂ€hrend dieser Aktionen wird die Zeit angehalten, damit man sich auch wirklich die Zeit nehmen kann, fĂŒr seine Singles gut zu sorgen, denn ihre Umgebung spiegelt sich auch in ihrer Laune wieder.

Doch damit man so weit ĂŒberhaupt erst kommen kann, braucht man den passenden Beruf, der die nötigen finanziellen Mittel voraussetzt. Jeder Single hat bei Spielstart bereits einen fixen Job, welcher aus sechs Karrierestufen besteht, dazu gehen wir doch einmal nĂ€her ins Detail: Die Berufswelt der Singles besteht hauptsĂ€chlich aus Beförderungen. Um eine solche zu erlangen, mĂŒssen Erfahrungspunkte gesammelt werden. Zum geeigneten Zeitpunkt steht man nun vor der Auswahl: Beförderung, was lĂ€ngere Arbeitszeiten bedeutet, oder nicht? Denn die BedĂŒrfnisse der Singles mĂŒssen ebenfalls im wahrsten Sinne des Wortes „befriedigt“ werden.

Das Wochenende am Land

Wenn man bereits etwas im Spiel vorangeschritten ist, hat man auch die Möglichkeit, ein Wochenendhaus mit seinem PĂ€rchen zu beziehen. Nach Freitagabend klickt man einfach auf die Treppe der Wohnung und wĂ€hlt „Wochenendhaus“. Die Reise dort hin kostet ein paar Euros und das HĂ€uschen ist nicht gerade gut bestĂŒckt, deshalb wird ein Griff in den Beutel geraten, da Möbel und diverse andere GegenstĂ€nde noch angeschafft werden mĂŒssen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
0 » Retro