Vorstellung: Heroes of Delum – Kodo-Tag mal anders!

Dass ehemalige Warcraft-III-Modifikationen Vorbilder f├╝r erfolgreiche Spiele sind, ist keine Seltenheit. So wurde aus den damaligen Dota-Projekten Spiele wie League of Legends oder die offizielle Variante Dota 2. Nun haben zwei deutsche Indie-Entwickler sich von der Mod Kodo-Tag gr├╝ndlich inspirieren lassen und heraus gekommen ist: Heroes of Delum. Bei diesem Spiel, das sehr viele ├ähnlichkeiten … weiter

» Warcraft 3 mod

Vorstellung: Heroes of Delum – Kodo-Tag mal anders!

Dominik am 28.August 2018 um 11:08:44

Dass ehemalige Warcraft-III-Modifikationen Vorbilder f├╝r erfolgreiche Spiele sind, ist keine Seltenheit. So wurde aus den damaligen Dota-Projekten Spiele wie League of Legends oder die offizielle Variante Dota 2. Nun haben zwei deutsche Indie-Entwickler sich von der Mod Kodo-Tag gr├╝ndlich inspirieren lassen und heraus gekommen ist: Heroes of Delum. Bei diesem Spiel, das sehr viele ├ähnlichkeiten mit der Warcraft-Mod besitzt, m├╝ssen wir Spieler Monsterhorden ausschalten indem wir Verteidigungst├╝rme und Mauern errichten. Das Genre l├Ąsst sich in ein Echtzeit Strategie- und ├ťberlebensspiel einordnen. Mit der M├Âglichkeit Heroes of Delum auch im Multiplayer-Koop mit bis zu 5 Spielern zu zocken ist das Spiel noch spa├čiger und herausfordernder. Die Maps auf denen wir unsere T├╝rme errichten ist immer zufallsgeneriert was f├╝r eine gr├Â├čtm├Âgliche Abwechslung sorgen soll. Durch das sammeln von Ressourcen wie Gold und Holz schaffen wir die Voraussetzungen unsere Verteidigungsanlagen zu bauen. Das Ziel im Spiel ist es zu ├╝berleben. Mithilfe von Skills und dem zusammenarbeiten der Spieler im Multiplayer gilt es so lang wie m├Âglich am Leben zu bleiben. Sind die Monster zu Spielbeginn noch recht harmlos werden sie im Verlauf des Spiel Geschehens immer st├Ąrker und gehen auch raffinierter vor. Als Spieler m├╝ssen wir unsere Basis anpassen denn es gibt Feinde die fliegen k├Ânnen, unsichtbar sind oder so klein sind, dass sie zwischen die Mauern schleichen k├Ânnen. Obwohl Heroes of Delum einen Einzelspieler Modus besitzt, ist es alleine sehr schwierig das Spiel zu meistern weswegen auch die beiden Entwickler Chy und Linko dazu raten im Koop-Modus zu spielen.

Den Entschluss Heroes of Delum zu entwickeln f├╝hrte auf den Programmierer Chy zur├╝ck. Dieser wollte einen Freund ├╝berzeugen, dass es m├Âglich ist ein Multiplayer Spiel zu entwickeln bei dem viele Einheiten synchronisiert werden m├╝ssen. Zum damaligen Zeitpunkt war das Spiel noch ein 2D Prototyp. Mit den Grafiken und Assets des K├╝nstlers Linko wurde daraus schon sehr bald ein ansehnliches Spiel weshalb die beiden Entwickler beschlossen Heroes of Delum f├╝r das Steam Greenlight Programm zu entwickeln und anschlie├čend zu ver├Âffentlichen. Voraussetzungen bei der Entwicklung gab es bei beiden nicht da Sie keine klare Voraussetzungen hatten. Als Grundbauger├╝st diente f├╝r das Spiel die Unity Engine. Zum einen hatten die beiden Spielentwickler bereits Erfahrungen mit der Engine und die kostenlose Verf├╝gbarkeit dieser war f├╝r das low budget Projekt mehr als Vorteilhaft. Durch das regelm├Ą├čige Updaten der Engine war ein Programmieren auf aktuellsten Stand immer m├Âglich. Neben Unity kamen bei der Produktion noch die Programme Blender, f├╝r die 3D Modelle, und Photoshop f├╝r 2D Arbeiten zum Einsatz. Die Soundeffekte und Musik wurde mit dem kostenlosen Tool Audacity verwirklicht. Es war f├╝r die Entwickler nicht immer einfach w├Ąhrend der 3 Jahre langen Produktion immer am selben Projekt zu arbeiten weshalb es auch einige Pausen und Motivation l├Âcher gab.

Heroes of Delum ist f├╝r Windows PC, Linux und Mac OS X verf├╝gbar. Das Spiel kann f├╝r wenig Geld bei Steam erworben und gezockt werden. Die Entwickler versorgen das Spiel regelm├Ą├čig mit kostenlosen Updates und da zur Zeit auch nicht an einem Nachfolger get├╝ftelt wird, wird sich dieser Zustand in naher Zukunft voraussichtlich auch nicht ├Ąndern.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (5)
0 » Indie