Neue Game Engine in Entwicklung

UrsprĂŒnglich mit C++ und OpenGl UnterstĂŒtzung geschrieben entwickelte sich die Luna Game Engine seit dem Neustart durch C# mit der OpenTk Libary zu einem echten Hingucker. Auf den ersten Blick Ă€hneln die Möglichkeiten der Engine dem berĂŒhmten Minecraft. TatsĂ€chlich besteht die grafische Darstellung aus Voxeln, die jedoch im Vergleich zum Klötzchenbau König um einiges kleiner … weiter

» Welteditor

Neue Game Engine in Entwicklung

Dominik am 9.Juli 2012 um 00:07:48

UrsprĂŒnglich mit C++ und OpenGl UnterstĂŒtzung geschrieben entwickelte sich die Luna Game Engine seit dem Neustart durch C# mit der OpenTk Libary zu einem echten Hingucker. Auf den ersten Blick Ă€hneln die Möglichkeiten der Engine dem berĂŒhmten Minecraft. TatsĂ€chlich besteht die grafische Darstellung aus Voxeln, die jedoch im Vergleich zum Klötzchenbau König um einiges kleiner ausfallen. Durch den Einsatz einer Physik Engine welche durch das Jitter Framework verstĂ€rkt wird ist die komplette Welt zerstörbar. In wie weit das Verfallssystem Texturen und Partikeleffekte mit einbezieht ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt. Eine Besonderheit von Luna ist das die Engine in zwei Elemente aufgeteilt ist. Der Kernbereich welcher alle wichtigen Funktionen bereitstellt und berechnet sowie den Grafikbereich. Durch diese Eigenschaft kann die Engine im Serverbetrieb alles auch ohne Grafik Ausgabe berechnen. Neben Render Targets, kombinierbaren Shader Sources und multiplen Renderpasses als XML Dokumente werden auch Flexible Renderpipelines mit Luna verarbeitet. Die Engine wird laut dem Hersteller vor allem fĂŒr den Spielebereich entwickelt. Dazu wird noch an einem separaten Editor gearbeitet welcher vor allem zukĂŒnftige Modder von Spielen mit der Luna Engine unterstĂŒtzen soll. Bei soviel Benutzerfreundlichkeit kann man nur hoffen das sich einige Spiele Entwickler finden lassen, die mit der Engine ordentliche Spiele erstellen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.7/5 (3)