Gastbeitrag: M.A.S.K- Spielzeug und Videospiel!

In diesem Gastbeitrag möchte ich über einen alten Zeichentrickklassiker der 1980er schreiben der neben einer Menge Spielsachen auch einige Videospiele hervor brachte. Die Rede ist von M.A.S.K wobei dieser Kürzel für Mobile Armored Strike Kommand steht. In Mask bekämpfen der Milliardär Matt Trakker und sein Team aus unterschiedlichen Persönlichkeiten in der wie im Haupttitel gleichnamigen Organisation gegen den dicklichen General Miles Mayhem und dessen Truppe welche auf den Namen Venom hört. Dabei verwenden beide Gruppierungen Masken welche unterschiedliche Fähigkeiten besitzen und natürlich auch Fahrzeuge die sich ähnlich wie den Transformers in andere Gefährte verwandeln können. Die Serie welche Mitte bis Ende der 1980er aus Spielsachen, Hörbüchern, Zeichentrickserien und Videospielen bestand grub sich schnell in die Herzen der Kinder und Fans. Die Vorgeschichte zum Konflikt zwischen Trakker und Mayhem beginnt indem Trakker gemeinsam mit seinem Bruder Andy und Mayhem an der Entwicklung der Masken arbeiteten. Diese sollten international eingesetzt werden um Kriminalität und Terror zu bekämpfen. Miles Mayhem jedoch verrät Matt und Andy Trakker bei der während einer Mission Andy verschuldet durch Mayhem ums Leben kommt. Die Hälfte der Masken Technologie wird dabei vom General erbeutet wodurch dieser in der Lage ist die Verbrecherorganisation Venom zu gründen. Im Anschluss daran gründet Trakker die M.A.S.K Organisation um mit seinen übrig gebliebenen Masken ein Team zu formen um V.E.N.O.M Einhalt gebieten zu können. Einen über alle Serien umfassenden Handlungsbogen gab es bei der Geschichte nicht. Vielmehr bekämpfen sich Mask und Venom rund um den Globus. Um jeweils die richtigen Teammitglieder für den Kampf gegen Venom zu rekrutieren beauftragt Trakker den Zentralcomputer der dann passend zum Gelände, Anforderungen der Mission usw die Mitglieder mit ihren Fertigkeiten und Fahrzeugen und Berufen vorstellt. Oft geht es für die Mitglieder von Mask darum Venom daran zu hindern an größere Geldsummen oder Vermögen zu gelangen da dadurch Miles Mayhem die Chance erlangt noch mächtiger zu werden. In anderen Abschnitten der Serie geht es aber auch um Mysteriöse Artefakte oder Außerirdische. Ein besonderer Sidekick der Serie stellt Trakkers Sohn Scout mit seinem Roboter T-Bob da. Scout ist ein Teenager während T-Bob ein an R2D2 ähnelnder Roboter ist der auf drei Rädern angefahren kommen kann. Die beiden haben öfters eine eigene Handlung in den Missionen wobei anzumerken ist das die Beiden sehr häufig Mask Hinweise liefern was die Verbrecherorganisation Venom im Schilde führt. Obwohl T-Bob ein Roboter ist sorgt er sich sehr häufig um Dinge die nur Menschen passieren können wie etwa einem Sonnenbrand. Die Cartoon Serie wurde hauptsächlich produziert um das passende Spielzeug zu vermarkten. Eine in den 1980er Jahren Typische Vorgehensweise. Dazu gesellen sich noch neben Comics, Hörspiele und natürlich auch Videospiele. Die Actionfiguren mitsamt den verwandelbaren Fahrzeugen wurden von Kennner einem amerikanischen Spielzeugunternehmen aus Cincinnati hergestellt.

Auf Basis der Trickfilmserie veröffentlichte Gremlin Graphics 1987 ein Videospiel zu M.A.S.K. Es wurde für die Plattformen Commodore 64 und das Amstrad CPC hergestellt. Im Spiel suchen wir als Matt Trakker nach bestimmten aufeinander folgenden Aufgaben während wir den Fahrzeugen von Venom ausweichen müssen. Eine dieser Aufgaben besteht darin in der Nähe der Mask Zentrale Boulder Hill, einer Tankstelle die sich zur Festung verwandeln kann, einen anderen Agenten zu finden und zu retten. Items wie zum Beispiel Bomben können aufgesammelt werden indem man darüber fährt. Dies ist die einzige Waffe die wir im Kampf gegen Venom im Spiel einsetzen können. Dabei müssen wir als Spieler auch darauf achten nicht selbst in den Explosionsradius zu gelangen.  Die Levels sind vielseitig so gibt es eine Spielkarte die weit in der Zukunft oder im Steinzeitalter angesiedelt ist und natürlich auch ein Level welcher direkt vor der Venom Zentrale stattfindet. Das Videospiel erhielt seinerzeit gute Rezessionen und war für Mask Fans ein zusätzlicher Bonus neben dem ganzen anderen Merchandise Dingen. Das Genre des Spiels war eine Mischung aus Action und Rennspiel da man Trakker an Bord seines Fahrzeugs Thunder Hawk steuerte.

Leider änderte Mask im Verlauf seiner Entstehung die Storyline. Waren in den Anfangsjahren noch der Kampf zwischen Mask und Venom Inhalt der Serie so wurde daraus später eine Rennserie in der beide Seiten um den Sieg bei Fahrzeugrennen stritten.

Das zweite Videospiel der Mask Reihe war ein 8-Bit horizontal scrollendes 2D-Shoot-Em-Up. Viele weitere Mask Fahrzeuge mit einem Prozess bei dem wir als Spieler auswählen konnten welches Fahrzeug wir steuern möchten waren ein Feature des Spiels. Dadurch entstand eine engere Bindung zur Trickfilmserie was wiederum mehr positive Bewertungen als das Vorgänger Spiel brachte. Im Jahr 1988 folgte der letzte Teil der Videospiele zu diesem Franchise. Wie bereits Teil 2 ebenfalls ein  2D-Shoot-Em-Up. Mit der Hilfe der Masken steuern wir Matt Trakker auf einem anderen Himmelskörper und müssen mit den Fähigkeiten der Masken verschiedene Hindernisse überwinden. Dabei können wir als Spieler bis zu 4 Masken tragen. Diese können wir aber auch an bestimmten Stellen tauschen.

Mask war auch zum Teil für mich als Kind noch relevant. Die vielen tollen Spielsachen mitsamt der Fahrzeuge und Figuren ließen damals so jedes Kinderherz in die Höhe schnellen. Da ich nicht mehr aktiv auf Replaying tätig bin und ich schon vor einigen Monaten aus diversen Gründen meinen Abschied im Forum angekündigt hatte, hat mich ein Beitrag zur M.A.S.K Serie wieder dazu bewogen diesen kleinen Gastartikel zu veröffentlichen. Ich hoffe Ihr konntet hilfreiche Informationen zu dieser Serie aus dem Artikel entnehmen. Wenn es meine Zeit und Motivation zu lässt werde ich noch öfters einige Gastartikel hier auf Replaying.de veröffentlichen. Ansonsten bin ich nicht großartig in der Erstellung von Content auf unserer Seite involviert.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)